1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Schwerer Unfall im Münchner S-Bahn-Netz ‒ Baum reißt Stromleitung in St. Koloman herunter und trifft Frau

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Unfall in St. Koloman: Ein Baum fiel um, riss die Oberleitung der S-Bahn München herunter und traf eine 23-Jährige.
Unfall in St. Koloman: Ein Baum fiel um, riss die Oberleitung der S-Bahn München herunter und traf eine 23-Jährige. © Bundespolizei

Bei dem Unfall in St. Koloman riss ein Baum die Stromleitung der S-Bahn München herunter. Eine Frau und ein Helfer erlitten einen Stromschlag und kamen ins Krankenhaus.

München/St. Koloman ‒ Am Bahnhof St-Koloman im Landkreis Erding kam es am Freitagmorgen zu einem schweren Unfall. Ein Baum in der Nähe des Bahnsteigs kippte aus bislang ungeklärter Ursache um, riss die Stromleitung der S-Bahn München herunter und traf eine 23-jährige Frau.

Baum kippt auf Bahnsteig St. Koloman und reißt Stromleitung der S-Bahn München herunter

Gegen 08.45 Uhr stürzte die Esche auf den Bahnsteig und traf die Frau, die gerade die Treppe zum Bahnsteig hinaufging am Kopf, berichtet die Bundespolizei. Durch den Umsturz riss die Oberleitung der S-Bahn ab und verursachte einen Stromschlag bei der 23-Jährigen aus dem Landkreis Erding.

Ein 19-Jähriger, der den Vorfall beobachtete, eilte ihr zu Hilfe und zog sie unter dem Baum hervor. Dabei erlitt der Mann, der auch aus dem Landkreis Erding kommt, ebenfalls einen Stromschlag.

Beide konnten selbstständig auf einen anliegenden Parkplatz gehen und Rettungskräfte alarmieren.

Frau und Helfer erleiden bei Unfall einen Stromschlag und müssen ins Krankenhaus

Die Frau erlitt eine Beule, eine geprellte Schulter sowie diverse Hautabschürfungen. Aufgrund der erlittenen Stromschläge kamen beide zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Mehrere Einsatzkräfte von Landes- und Bundespolizei sowie die Feuerwehr Altenerding waren im Einsatz. Da für die Bergung des entwurzelten Baumes Spezialgerät nötig ist, bleibt die Strecke noch gesperrt.

Die Beeinträchtigungen werden laut Deutscher Bahn voraussichtlich bis zum Betriebsschluss andauern.

Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Markt Schwaben und Erding wurde eingerichtet.

Ein Bauarbeiter in München wurde in einer Baugrube von Erdreich und Steinen überschüttet. Die Feuerwehr rückte zur anstrengenden Rettung zur Baustelle aus.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare