1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Verlängerung der U-Bahn U5 nach Pasing: München startet 2. Bauabschnitt ‒ Bäume müssen Station Am Knie weichen

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Die U5 wird bald nicht mehr nur bis zum Laimer Platz, sondern bis Pasing fahren.
Die U-Bahn U5 in München wird bald nicht mehr nur bis zum Laimer Platz, sondern bis Pasing fahren. (Symbolbild) © Klaus Haag

Für die Verlängerung der U-Bahn-Linie U5 nach Pasing startet die Stadt München den zweiten Bauabschnitt und fällt Bäume am künftigen Bahnhof Am Knie.

München/Pasing ‒ Die U-Bahn-Linien U5 in München wird nach Pasing verlängert. Nun startet die Stadt den zweiten Bauabschnitt.

Dieser beginnt bei der Fischer-von-Erlach-Straße, verläuft weiter unter der Kleingartenanlage sowie der Sportfläche im Bereich des Westbades zur Straße Am Knie und endet am Bahnhof Pasing.

München startet 2. Bauabschnitt der Verlängerung der U-Bahn U5 nach Pasing

Bevor die eigentlichen Bauarbeiten für die U5-Verlängerung beginnen können, sind laut der Stadt München noch einige Maßnahmen nötig.

So muss die Baustelle für den neuen U-Bahnhof Am Knie freigeräumt werden. Dafür müssen 86 Bäume und weiteres Gehölz weichen.

Ein Gutachter hatte die Bäume zuvor untersucht, ob sie sich für eine Verpflanzung eignen. 18 Großbäume finden laut der Stadt nun eine neue Heimat an der Paul-Gerhardt-Allee und am Langwieder See.

Bäume müssen U-Bahnhof am Knie weichen - Straße im Januar gesperrt

Zudem muss die Straße Am Knie stadtauswärts von 23. bis 28. Januar zwischen 9 und 15 Uhr gesperrt werden. Der Fuß- und Radweg ist davon aber nicht betroffen.

Bereits seit Januar 2022 laufen die Arbeiten für den ersten Abschnitt, der vom Laimer Platz bis zum künftigen U-Bahnhof Willibaldstraße reicht.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare