1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Die Corona-Testpflicht in Bayerns Kitas wird verschärft ‒ Das geschieht bei einem positiven Fall in der Gruppe

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Corona in Kitas
Die Corona-Testpflicht in den Kitas in Bayern wird verschärft. (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa

Bayern verschärft die Corona-Testpflicht in Kita-Gruppen bei einem positiven Fall und gleicht sie an die Maßnahmen an den Schulen an.

In Bayern wird die Corona-Testpflicht in Kitas bei einem positiven Fall in der Gruppe verschärft. Sobald eine Infektion auftritt, unterliegen alle übrigen Kinder an den fünf folgenden Tagen einer täglichen Selbsttest-Nachweispflicht. Das hat das Kabinett am Dienstag in München beschlossen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Bayern verschärft Corona-Testpflicht in Kitas nach einem positiven Fall in einer Gruppe

Das Testmanagement in den Kitas wird durch die Maßnahme deutlich verschärft und an die Corona-Regeln an Bayerns Schulen angeglichen.

Bei einem positiven Corona-Fall in der Gruppe sollen Eltern zusätzliche Berechtigungsscheine erhalten, mit denen sie kostenlose Schnelltests für den Hausgebrauch in Apotheken bekommen.

Eltern von Kita-Kindern (die nicht geimpft oder genesen sind) müssen in Bayern dreimal pro Woche einen negativen Corona-Test vorlegen oder glaubhaft machen, dass das Kind negativ getestet wurde.

Die Testpraxis ist deshalb wegen der fehlenden Verbindlichkeit durchaus umstritten.

Das Kabinett hat am Dienstag zudem massive Corona-Lockerungen in Bayern beschlossen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare