1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Ford Mustang, Adventsgestecke und Kinderwagen in Brand ‒ Feuerwehr München im Dauereinsatz um Weihnachten

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Die Feuerwehr München rückte um Weihnachten zu mehreren Einsätzen aus - auch ein Ford Mustang geriet in Brand.
Die Feuerwehr München rückte um Weihnachten zu mehreren Einsätzen aus - auch ein Ford Mustang geriet in Brand. © Berufsfeuerwehr München

Die Feuerwehr München rückte um Weihnachten zu Brand-Einsätzen aus. Mehrere Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen und es entstand ein hoher Sachschaden.

München ‒ Auch an den Tagen um Weihnachten hat die Feuerwehr keine Pause. In München rückten die Einsatzkräfte wegen mehrerer Brände aus. Unter anderen fingen zwei Adventsgestecke, ein Ford Mustang und ein Kinderwagen Feuer.

Einsätze der Feuerwehr München um Weihnachten - Adventsgesteck in Brand

Zu einem Zimmerbrand kam es an Weihnachten, als in einem Mehrfamilienhaus in München das Adventsgesteck im Wohnzimmer eines Ehepaars Feuer fing. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, griff die Frau sofort zum Handy und rief die Feuerwehr, während ihr Mann aus dem Keller einen Feuerlöscher holte.

Ihre Bemühungen konnten das Feuer jedoch nicht stoppen. Glücklicherweise gelang es dem Paar, die Wohnung unbeschadet zu verlassen. Die eintreffende Feuerwehr konnten das Feuer schnell löschen. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar, jedoch wurde niemand verletzt.

Die Wohnung ist nach dem Brand unbewohnbar.
Die Wohnung ist nach dem Brand unbewohnbar. © Berufsfeuerwehr München

+++ Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am 2. Weihnachtsfeiertag. +++

Feuer im Friseursalon in München

Ein zweites brennendes Adventsgesteck musste am späten Freitagabend von der Feuerwehr in einem Friseursalon im Glockenbachvierte gelöscht werden. Ein Passant meldete den Brand, den er durch ein Fenster an der Rumfordstraße sehen konnte.

Die Besatzung eines zeitgleich vorbeifahrenden Rettungswagens handelte blitzschnell und übernahm kurzerhand die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr.

Mithilfe einer Brechstange wurde die Glastür des Friseursalons aufgehebelt und der brennende Adventskranz mit echten Kerzen sowie ein in Mitleidenschaft gezogener Teppich aus dem Gebäude beordert.

Im Anschluss ist der Brand mit einem Feuerlöscher schnell gelöscht worden und die eintreffenden Feuerwehrkräfte kümmerten sich um die Entrauchung des betroffenen Bereichs. Der Sachschaden wird von Seiten der Feuerwehr auf etwa 2.500 Euro geschätzt.

Brennender Kinderwagen löst Feuerwehr-Einsatz aus

Schon am Freitag hatte in München ein brennender Kinderwagen in München einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Mehrere Anrufer meldeten dichten schwarzen Rauch aus einem Mehrfamilienhaus in Berg am Laim. 

Anfänglich mussten die Einsatzkräfte von einem Kellerbrand ausgehen, was sich aber schnell als brennender Kinderwagen im Treppenbereich des Untergeschosses rausstelle. 

Feuerwehrleute retteten sechs Menschen aus den Fenstern ihrer Wohnungen. Mehrere Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen. Warum der Kinderwagen Feuer fing, war unklar.

Auto fängt während Fahrt plötzlich Feuer - Mustang brennt aus

Am Sonntagmittag rückte die Feuerwehr zum Einsatz wegen einem brennenden Ford Mustang nach Neuhausen aus. Der Fahrer bemerkte an der Kreuzung Hirschgartenallee und Wotanstraße Rauch im Innenraum. Er und seine beiden Beifahrerinnen verließen daraufhin das Auto.

Eine vorbeifahrende Polizeistreife und der Fahrer eines Abschleppwagens erkannten die Not und versuchten das Fahrzeug mit zwei Pulverlöscher zu löschen. Die Löschversuche zeigten leider nicht genug Wirkung.

Als kurz darauf die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits die Flammen aus dem Motorraum. Ein Atemschutztrupp konnte mit dem Schnellangriff das Feuer löschen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Am Fahrzeug entstand ein erheblicher Sachschaden.

Hoher Sachschaden nach Zimmerband in München

Am Sonntagabend meldeten mehrere Anrufer einen Zimmerbrand in Milbertshofen. Ein Brand in einer Küche im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Schopenhauerstraße war die Ursache für eine starke Rauchentwicklung.

Die Feuerwehr konnte das Feuer nach kurzer Zeit löschen. Drei Anwohner wurden durch den Rettungsdienst untersucht, konnten aber im Anschluss in ihren Wohnungen bleiben.

Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand.
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand. © Berufsfeuerwehr München

Wegen eines Feuers in einem Mülltonnenhäuschen an der Altostraße muss die Feuerwehr nach Aubing ausrücken.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare