Steckbrief

Yannick Rouault ‒ ÖDP-Kandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München-Land

Yannick Rouault tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die ÖDP im Wahlkreis München-Land an.
+
Yannick Rouault tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die ÖDP im Wahlkreis München-Land an.

Yannick Rouault tritt im Wahlkreis 221 - München-Land - als Kandidat bei der Bundestagswahl 2021 für die ÖDP an.

  • Yannick Rouault
  • Alter: 27
  • Wohnort: Ottobrunn
  • Beruf: Kameramann/Fotograf
  • Familienstand: ledig

Nation der Unzufriedenen: Was muss die Bundespolitik ihrer Meinung nach aus der Pandemie lernen?

Die Pandemie hat gezeigt, dass die Politik schnell und unbürokratisch politische Entscheidungen treffen kann, wenn eine gewisse Dringlichkeit besteht. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Bundespolitik bei der Bekämpfung der Klimakrise dasselbe Engagement und dieselbe Geschwindigkeit an den Tag legt, wie bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Generation Corona: Für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig, dass…

... sie die volle Aufmerksamkeit der Politik bekommen. Wir benötigen ein intensives Nachhilfeprogramm, um Wissenslücken aufzufüllen, eine finanzielle Förderung von Sport- und Schwimmkursen und einen massiven Ausbau psychologischer Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen, denen die Pandemie psychisch zugesetzt hat. Im vergangenen Jahr wurde die Jugend und ihre Bedürfnisse sträflich vernachlässigt. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass keine „verlorene“ Corona-Generation heranwächst.

Welche Entscheidungen der Bundespolitik würden für besseres Klima und zukunftsfähigeren Verkehr im Landkreis München sorgen?

Mit höheren Zuschüssen für Ausbau und Betrieb des öffentlichen Verkehrs und gesetzlichen Vorgaben zur Reduktion der Flächenversiegelung können im Bund die Weichen gestellt werden für ein besseres Klima durch Erhalt von Grünflächen und eine menschenfreundlichere Mobilität auch in München.

Welcher Impuls Ihrerseits fließt in die Bundespolitik ein, damit Wohnen in Ballungsräumen wie München bezahlbar bleibt?

Zunächst muss der ländliche Raum gestärkt werden, um den Siedlungsdruck auf München zu entschärfen. Dann konzentriert sich mein Engagement auf die Bevölkerungsschichten, die es ohnehin am schwersten haben: Familien mit Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, Wohnungslose, Geflüchtete. Für diese muss der soziale Wohnungsbau intensiviert werden. Das darf jedoch nur auf umweltverträgliche Weise geschehen, wie beispielsweise durch Dachgeschossaufstockung, Parkplatzüberbauung und Leerstandsmanagement.

Für den Landkreis München ist es ein Mehrwert, wenn ich in den Bundestag gewählt werde, weil…

… ich mich dafür einsetzen werde, dass diese Stadt auch weiterhin für alle lebenswert bleibt und nicht zu einer exklusiven Stadt der „Reichen und Schönen“ wird, was durch Luxussanierungen, Gentrifizierung und absurd hohe Preise für Miete und Wohneigentum leider immer wahrscheinlicher wird.

Was werden Sie am Landkreis München vermissen, bzw. worauf freuen Sie sich in Berlin?

An München und dem Landkreis München werde ich die Menschen vermissen, mit denen ich hier aufgewachsen bin und zu denen ich auch heute noch engen Kontakt habe. Auch die Nähe zu den Bergen und der reizvolle Kontrast zwischen Millionenmetropole und idyllischen Dörfern im Münchner Umland wird mir fehlen. Aber: Als Bundestagsabgeordneter werde ich außerhalb der Sitzungswochen ja weiterhin in meinem Wahlkreis präsent sein und den Kontakt zu den Menschen halten, für die ich Politik mache

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare