1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Verschärfung der Corona-Regeln in Bayern ‒ Söder erläutert neue Maßnahmen für Schulen und Krankenhaus-Ampel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, sitzt vor Beginn einer Online-Sitzung des bayerischen Kabinetts nach der Sommerpause auf seinen Platz vor einer herbstlichen Fotowand. Das bayerische Kabinett will über die Verschärfung der Corona-Maßnahmen verhandeln.
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, sitzt vor Beginn einer Online-Sitzung des bayerischen Kabinetts nach der Sommerpause auf seinen Platz vor einer herbstlichen Fotowand. Das bayerische Kabinett will über die Verschärfung der Corona-Maßnahmen verhandeln. © Peter Kneffel/dpa

Neue Corona-Regeln in Bayern für Schulen, Hotspots und die Krankenhaus-Ampel. Ministerpräsident Söder erläutert die neuen Maßnahmen...

Die Corona-Zahlen waren in Bayern zuletzt stark gestiegen. Über das Wochenende wurde ein Allzeithoch bei der 7-Tage-Inzidenz erreicht. Obwohl die Krankenhaus-Ampel landesweit noch Grün anzeigt, sind die Intensivbetten in einigen Regionen bereits ausgelastet.

Bayern verschärft Corona-Regeln für Krankenhaus-Ampel - Söder über neue Maßnahmen

Das Kabinett in Bayern passt im Kampf gegen die gestiegenen Corona-Zahlen die Regeln für die Krankenhaus-Ampel neu an.

Die Ampel springt auf Gelb, wenn landesweit 450 Intensivbetten belegt sind, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung.

Rot zeigt die Krankenhaus-Ampel, wenn landesweit 600 Intensivbetten belegt sind.

Die Regelungen einer roten Krankenhaus-Ampel gelten auch für Hotspots, in denen eine Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 300 und eine Intensivbetten-Auslastung von mehr als 80 Prozent vorherrscht.

Neue Corona-Regeln in Bayern - Kabinett beschließt Maskenpflicht an Schulen

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wird in Bayern auch die Maskenpflicht an Schulen wieder eingeführt.

Nach den Herbstferien müssen in den Grundschulen für eine Woche und in den weiterführenden Schulen für zwei Wochen wieder Masken auch am Platz und unabhängig vom Mindestabstand getragen werden, wie das Kabinett am Mittwoch in München beschloss.

„Ab dem 8. November wird die Maskenpflicht im Unterricht und auf den sogenannten Begegnungsplätzen im Schulgebäude gelten, nicht dagegen aber unter freien Himmel, also im Pausenhof“, erläuterte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler).

Für die weiterführenden Schulen sind dann medizinische Masken vorgeschrieben, für die Grundschüler reichen Alltagsmasken. Piazolo appellierte zudem an die Eltern, unmittelbar vor dem ersten Schultag Selbsttests bei sich und ihren Kindern durchzuführen.

Die Maskenpflicht im Unterricht war in Bayern erst Anfang Oktober aufgehoben werden.

Söder erläutert die Verschärfung der Corona-Regeln in Bayern und wirbt für Impfung

Söder wirbt angesichts der steigenden Corona-Zahlen erneut für die Impfung und setzt auch auf die Drittimpfung. „Der Booster ist der beste Schutz“, sagte er am Mittwoch im Kabinett in München. „Es ist eine Pandemie der Ungeimpften.“

Corona sei „mit aller Macht zurück“, und zwar vor allem in den Regionen, in denen die Impfquote niedrig ist. In den Hotspots sei kein Intensivbett mehr frei. Entscheidend sei, dass neben der Behandlung von Covid-Patienten andere Operationen nicht abgesagt werden dürften.

dpa/lby/jh

Auch interessant

Kommentare