1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona-Demo in München: Zahlreiche Verstöße gegen Maskenpflicht – Einsatzbilanz der Polizei

Erstellt:

Kommentare

Die Demonstration wurde auf der Ludwigstraße von der Polizei angehalten, da viele Teilnehmer die Maskenpflicht missachteten.
Die Demonstration wurde auf der Ludwigstraße von der Polizei angehalten, da viele Teilnehmer die Maskenpflicht missachteten. (Symbolbild) © dpa/Matthias Balk

Am vergangenen Mittwoch fand in München eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. Die Polizei stoppte die Versammlung aufgrund von zahlreichen Verstößen gegen die Corona-Auflagen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

München - Am Mittwoch, den 8. Dezember, fand im Stadtgebiet München eine Demonstration im Zusammenhang mit den derzeitigen Corona-Maßnahmen statt.

Diese wurde zuvor ordnungsgemäß beim Kreisverwaltungsreferat München angezeigt und begann gegen 18:00 Uhr. Als sich die Versammlung mit in der Spitze 1.450 Teilnehmern auf der Ludwigstraße befand, musste diese durch die Polizei angehalten werden.

Der Grund war, dass eine große Anzahl der Teilnehmer sich weder an die Maskentragepflicht noch an die Mindestabstände hielten. Der Versammlungsleiter wurde erneut auf die Durchsetzung der Auflagen hingewiesen.

Im weiteren Gespräch mit dem Versammlungsleiter wurde sich geeinigt, zum Ausgangsort für eine Abschlusskundgebung zurückzukehren. Gegen 20:00 Uhr wurde dort die Demonstration durch den Versammlungsleiter beendet.

Im Verlauf der Versammlung kam es zu mehreren Verstößen nach dem Versammlungsgesetz, Beleidigungen und Verstößen gegen die Maskenpflicht.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare