Die Öffnungszeiten

Corona-Impfung im Herzen von München ‒ Dauerhafte Impf-Station auf der Theresienwiese eröffnet

Die Theresienwiese in München.
+
Corona-Impfung auf der Theresienwiese bei dauerhaften Impf-Station. (Symbolbild)

In München öffnet eine dauerhafte Impf-Station auf der Theresienwiese. Personen ab 12 Jahren erhalten in der Wiesn-Wache die Corona-Impfung mit freier Impfstoff-Wahl.

  • Corona-Impfung im Herzen von München.
  • Dauerhafte Impf-Station auf der Theresienwiese.
  • Freie Impfstoff-Wahl ohne Termin-Vereinbarung für Personen ab 12 Jahre.

Die Corona-Impfung wird jetzt dauerhaft auf der Theresienwiese angeboten. Die Stadt München eröffnet in der Wiesn-Wache eine Impf-Station.

In der Einrichtung neben dem Schnelltestzelt können ab Montag (18. Oktober) bis zu 500 Impfungen am Tag durchgeführt werden.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Gerade jetzt, zum Beginn der Erkältungszeit, ist das Immunsystem besonders anfällig für das gefährliche Corona-Virus. Bitte nutzen Sie die Impfangebote im gesamten Stadtgebiet, und statten Sie gerne unserer neuen Impfstation auf der Theresienwiese einen Besuch ab. Wenn sich alle impfen lassen, können wir hoffentlich kommendes Jahr wieder ein Oktoberfest feiern.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek

Die mobilen Corona-Impfaktionen und Impfbus-Stationen in München im Überblick

Corona-Impfung in München - Dauerhafte Impf-Station auf der Theresienwiese

Personen ab 12 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland können sich dort bei freier Wahl des Impfstoffs ohne vorherige Termin-Vereinbarung impfen lassen. Jugendliche bis 15 Jahre müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

Impfwille benötigen ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) sowie, falls vorhanden, der gelbe Impfpass.

Auch Zweitimpfungen werden durchgeführt, sofern der Mindestabstand zur Erstimpfung gewahrt bleibt (Biontech 3 Wochen, Moderna 4 Wochen, AstraZeneca-Kreuzimpfung mit Biontech 4 Wochen). Erforderlich hierfür ist ein Nachweis über die erfolgte Erstimpfung (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung). Corona-Auffrischimpfungen werden gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) ebenfalls angeboten.

Eine vorherige Registrierung in BayIMCO (www.impfzentren.bayern) ist erwünscht, um den Ablauf vor Ort zu beschleunigen, aber keine zwingende Voraussetzung.

LHM/jh

Auch interessant

Kommentare