1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Freitag ‒ So viele Covid-Patienten liegen in Kliniken

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Pflegekräfte im Krankenhaus
Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Freitag. (Symbolbild) © Felix Kästle/dpa

Das RKI meldet die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Freitag. Die Covid-Patienten auf Intensivstationen der Kliniken, Neuinfektionen und Todesfälle...

Die Corona-Inzidenz in München liegt am Freitag bei 199,4. Damit ist der Wert laut Robert-Koch-Institut (RKI) im Vergleich zum Vortag leicht gestiegen. Am Donnerstag lag der Wert bei 195,8, vor einer Woche hatte er 265,2 betragen.

+++ Die aktuelle Corona-Inzidenz für München am Sonntag, 21. August +++

Auf den Intensivstationen der Kliniken werden laut Divi-Intensivregister (Stand: 08.18 Uhr) 30 Covid-Patienten behandelt. Damit belegen diese Fälle 6,99 Prozent der Intensivbetten (Vortag: 7,16 Prozent).

Corona Inzidenz und Covid-Patienten auf Intensivstationen der Kliniken in München und Bayern am Freitag

In Bayern ist die Corona-Inzidenz am Freitag minimal gesunken. Das RKI meldet einen aktuellen Wert von 246,4 (Vortag: 246,7; Vorwoche: 336,1).

Da das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) an Wochenenden und Feiertagen keine Zahlen mehr an das RKI übermittelt, fällt die Corona-Inzidenz in München und Bayern zum Wochenstart erfahrungsgemäß verzerrt aus. Die Fälle werden im Wochenverlauf nachgemeldet. Dadurch schwankt die Zahl von Wochentag zu Wochentag.

Das LGL meldet am Freitag eine aktuelle 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 6,0 für Bayern (Vortag: 5,8).

In den Kliniken im Freistaat werden 177 Covid-Patienten auf den Intensivstationen behandelt (5,96 Prozent der Intensivpatienten). Von insgesamt 2972 Intensivbetten sind noch 354 nicht belegt. In München sind noch 33 Betten frei.

München trauert um den zweiten Hotpants-Zwilling. Nach dem Tod seines Bruders ist nun auch die lokale Berühmtheit Christian Öhlschläger gestorben.

RKI meldet Corona-Inzidenz, Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

In Deutschland ist die Corona-Inzidenz am Freitag leicht gesunken. Das RKI meldet einem aktuellen Wert von 312,5.

Zum Vergleich: Am Vortag lag dieser noch bei 314,2, vor einer Woche bei 345,9 und vor einem Monat bei 702,4.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 46 724 Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 49 839) und 169 Todesfälle (Vorwoche: 167) innerhalb eines Tages.

Allerdings liefern diese Angaben nur ein sehr unvollständiges Bild der Infektionszahlen. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - vor allem weil bei weitem nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Trotz sinkender Corona-Zahlen bleibe die mit Covid-19 assoziierte Belastung des Gesundheitssystems hoch, schreibt das RKI am Donnerstag. In den kommenden Wochen sei weiter mit einer hohen Zahl an Aufnahmen in kliniken und Todesfällen zu rechnen, insbesondere in höheren Altersgruppen.

Bei Auftreten von Symptomen wie Schnupfen, Halsschmerzen oder Husten „wird daher weiterhin - unabhängig vom Impfstatus und auch bei negativem Covid-19 Antigen-Schnelltestergebnis - dringend empfohlen, Kontakte zu meiden“.

In München finden die European Championships und das „The Roofs“-Festival statt. Die Wettbewerbe, wo Medaillen-Entscheidungen anstehen und Konzerte am Freitag im Überblick.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare