1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Montag ‒ Covid-Fälle auf Intensivstationen der Kliniken

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Eine medizinische Mund-Nasen-Maske liegt auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof.
Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Montag im Überblick. (Symbolbild) © Marcus Brandt/dpa

Das RKI meldet die aktuelle Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Montag. So viele Covid-Fälle liegen auf Intensivstationen der Kliniken...

München ‒ Die aktuelle Corona-Inzidenz in München hat sich im Vergleich zum Vortag nicht verändert, in Bayern und Deutschland meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag dagegen einen gesunkenen Wert.

Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland - Die Zahlen am Montag

In der bayerischen Landeshauptstadt beträgt die Inzidenz derzeit 122,1. Vor einer Woche lag sie noch bei 110,8.

München schließt alle Corona-Impfzentren: So läuft der Betrieb bis zum Ende des Jahres 2022.

Im Freistaat ist der Wert am Montag auf 118,7 gesunken (Vortag: 120,2; Vorwoche: 113,2).

Diese Zahlen sind zum Start in die Woche jedoch mit Vorsicht zu interpretieren. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) übermittelt an Wochenenden und Feiertagen keine Zahlen mehr an das RKI. Daher fällt die Corona-Inzidenz in München und Bayern am Montag erfahrungsgemäß verzerrt aus. Die Fälle werden im Wochenverlauf nachgemeldet. Dadurch schwankt die Zahl von Wochentag zu Wochentag.

Bundesweit sank die Corona-Inzidenz am Montag auf 236,6. Zum Vergleich: Am Vortag meldete das RKI noch einen Wert von 241,6 und vor einer Woche 210,8.

Experten gehen seit einiger Zeit jedoch von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - vor allem, weil bei weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen.

+++ Die Corona-Zahlen in München, Bayern und Deutschland am Dienstag im Überblick. +++

Die Covid-Patienten auf den Intensivstationen der Kliniken

In München werden laut Divi-Intensivregister (Stand: 08.18 Uhr) 30 Covid-Patienten auf Intensivstationen behandelt. Damit belegen diese Fälle 7,04 Prozent der Intensivbetten - 15 sind noch frei.

Bayerns Staatsregierung fordert mehr Kooperation sowie ein Zentrallager für Medikamente. Das könnte weitere Arznei-Engpässe für Kinder verhindern.

In den Kliniken in Deutschland liegen insgesamt 1.150 Covid-Patienten auf Intensivstationen. Von aktuell 20.028 betreibbaren Intensivstationen sind 18.097 belegt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare