1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona in München, Bayern und Deutschland ‒ Inzidenz und Covid-Patienten auf Intensivstationen an Neujahr

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Eine Corona-Maske liegt am Boden.
Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland sinkt am Sonntag. (Symbolbild) © Daniel Löb/dpa

Die Corona-Zahlen am Sonntag: RKI meldet die Inzidenz in München, Bayern und Deutschland. So viele Covid-Patienten liegen auf den Intensivstationen der Kliniken...

München ‒ Die Corona-Inzidenz in München ist an Neujahr weiter gesunken und auch in Bayern und Deutschland meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) niedrigere Zahlen.

Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland - Die Zahlen an Neujahr

Lag der Wert in München am Freitag noch bei 116,8, beträgt er aktuell 108,1. An Neujahr des vergangenen Jahres meldete das RKI 212,6.

Auch in Bayern sind die Zahlen im Vergleich zum Jahresanfang mit 102,0 (Vorjahr: 183,3) vergleichsweise niedrig. Allerdings wurde auch immer weniger getestet. Zuletzt sank die Zahl der PCR-Tests unter 100 000 pro Woche. Im Februar waren es noch sechsmal so viele.

„Die Sieben-Tages-Inzidenz hat aufgrund der gelockerten Teststrategie ihre „Seismographen-Funktion“ weitgehend eingebüßt“, sagte der Chefarzt der Infektiologie in der München Klinik Schwabing, Clemens Wendtner, Ende November. Damals schätzte er die Dunkelziffer auf mindestens Faktor zehn.

In Bayern wurde 2022 aber dennoch die Corona-Isolationspflicht und die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr abgeschafft.

In Deutschland lieg die Corona-Inzidenz am Sonntag bei 164,3 (Freitag: 185,7).

Hinweis des Robert-Koch-Instituts zu den Corona-Zahlen nach den Feiertagen

Die Lage kann nach den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel epidemiologisch nicht in gleicher Weise wie im restlichen Jahr bewertet werden. Schulen und Kitas sind bundesweit geschlossen, Kontaktmuster und Mobilitätsverhalten sind anders. Da in dieser Zeit weniger Personen eine Arztpraxis aufsuchen, werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dadurch werden auch weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet. In dieser Zeit werden auch nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI Daten übermitteln.

Covid-Patienten auf Intensivstationen der Kliniken am Sonntag

In München werden auf den Intensivstationen der Kliniken 35 Covid-Patienten behandelt, meldet das Divi-Intensivregister (Stand: 08.18 Uhr). Damit belegen diese Fälle 8,16 Prozent der Intensivbetten - 26 sind noch frei.

In Bayern liegen 189 Covid-Patienten zur Behandlung auf Intensivstationen. In den Kliniken sind von insgesamt 2983 Intensivbetten noch 309 nicht belegt.

Bundesweit liegen (Stand: 09.05 Uhr) 1.345 Covid-Patienten auf Intensivstationen. Von 20.138 betreibbaren Intensivbetten in den Kliniken in Deutschland sind aktuell 17.970 belegt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare