1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona-Inzidenz in München und Bayern sinkt leicht ‒ Deutschland erreicht am Donnerstag einen neuen Rekord-Wert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Rathaus in München
Die Corona-Inzidenz in München ist am Donnerstag leicht gesunken. © Felix Hörhager/dpa

Am Donnerstag ist die Corona-Inzidenz in Deutschland erneut auf einen Rekord-Wert gestiegen. Die Lage in den Kliniken in München und Bayern im Überblick...

Die Corona-Inzidenz in München ist am Donnerstag wieder leicht gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen 7-Tage-Wert von 2321,9. Am Vortag lag er noch bei 2385,9.

Auch in Bayern ist die Inzidenz gesunken, in Deutschland steigt der Wert jedoch weiter an und erreicht wieder einen neuen Rekord-Wert.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Corona-Inzidenz in München und Bayern sinkt leicht - Deutschland erreicht am Donnerstag erneut Rekord-Wert

Die Corona-Inzidenz in Bayern ist am Donnerstag auf 1817,5 gesunken (Vortag: 1840,4). Die Gesundheitsämter im Freistaat melden 44 758 Neu-Infektionen innerhalb von 24 Stunden.

Der bayerische Landkreis Eichstätt liegt mit einer 7-Tage-Inzidenz von 3888,3 bundesweit an der Spitze.

Die Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiterhin an und erreicht damit am Donnerstag einen neuen Rekord. Das RKI meldet einen 7-Tage-Wert von 1465,4. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 1450,8 gelegen, vor einer Woche bei 1283,2 (Vormonat: 362,7).

Die Zahlen haben allerdings nur noch begrenzt Aussagekraft. Experten gehen von einer hohen Zahl von Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind. Testkapazitäten und Gesundheitsämter sind vielerorts am Limit, Kontakte werden nur noch eingeschränkt nachverfolgt. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) teilt mit, dass von „stärkerem Meldeverzug“ auszugehen sei. Grund dafür seien vermehrte nachträgliche Datenkorrekturen.

Die Corona-Lage in den Kliniken in München und Bayern am Donnerstag

Das LGL meldet am Donnerstag eine 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 5,8 (Vortag: 5,3).

In den Kliniken in Bayern werden nach Divi-Angaben (Stand: 10.15 Uhr) 351 Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt. Von insgesamt 3166 Intensivbetten sind noch 394 nicht belegt.

In München werden 83 Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt, davon sind 43 an ein Beatmungsgerät angeschlossen. In den Kliniken sind noch 20 Intensivbetten frei.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare