1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Die Corona-Inzidenz in München steigt wieder ‒ Der aktuelle 7-Tage-Wert in Bayern und Deutschland am Montag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Corona in München
Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Montag im Überblick. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

Die Inzidenz in München steigt am Montag. Die Zahl der Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland und Bayern sowie die Corona-Patienten in den Kliniken im Überblick...

Die Corona-Inzidenz in München ist am Montag wieder gestiegen. Meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) am Vortag noch einen 7-Tage-Wert von 594,0, liegt er aktuell bei 619,5. Das Gesundheitsamt meldete 973 Corona-Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall innerhalb eines Tages.

+++ Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Dienstag im Überblick. +++

In Bayern sinkt die Corona-Inzidenz dagegen weiter. Am Montag meldet das RKI für den Freistaat einen Wert von 802,4 - vor einer Woche lag er noch bei 939,5. Die Gesundheitsämter meldeten 7784 Corona-Neuinfektionen und 3 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona innerhalb eines Tages.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

In Bayern beginnt am heutigen Montag wieder die Schule. Wann die Corona-Test-Pflicht im Unterricht fällt und was für Regeln bei den Abitur-Prüfungen gelten...

Corona-Inzidenz in München steigt am Montag - In Bayern und Deutschland sinkt der Wert dagegen

Die Corona-Inzidenz in Deutschland ist am Montag erneut leicht gesunken. Das RKI gibt den Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 790,8 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 807,0 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 808,8 (Vormonat: 1756,4).

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten binnen eines Tages 20 084 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche waren es 20 482 registrierte Ansteckungen.

Dennoch ist unklar, ob die Daten der Gesundheitsämter die tatsächliche Infektionslage zeigen. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl an Fällen aus, die nicht vom RKI erfasst werden - wegen überlasteter Gesundheitsämter

Bei den Werten ist außerdem zu berücksichtigen, dass einzelne Länder nicht an jedem Tag der Woche Daten melden, am Wochenende zum Beispiel Baden-Württemberg, Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen nicht oder nicht vollständig.

Deutschlandweit wurden binnen 24 Stunden 6 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 11 Todesfälle. An Wochenenden werden gewöhnlich nur sehr wenige Todesfälle gemeldet. Die Daten werden später nachgereicht.

Die Zahl der in Kliniken gekommenen Corona-infizierten Patienten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI am Freitag mit 4,52 an (Donnerstag 4,24). Auch hierbei gibt es Tage mit lückenhaften Meldungen. Am Wochenende gibt das RKI keine Hospitalisierungsrate an. In dem Wert erfasst sind auch viele Menschen mit positivem Corona-Test, die eine andere Haupterkrankung haben.

Corona-Patienten auf den Intensivstationen der Kliniken in München und Bayern am Montag

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldet am Montag eine 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 5,3 für den Freistaat.

Auf den Intensivstationen in Bayern ist die Zahl der Corona-Patienten in den vergangenen Tagen zurückgegangen: Das Divi-Intensivregister meldete am Montag (Stand 6.05 Uhr) 239 Corona-Patienten, am Montag zuvor waren es noch 285. In den Kliniken sind (Stand: 08.18 Uhr) von insgesamt 3022 Intensivbetten noch 460 nicht belegt.

In München sind noch 37 Intensivbetten in den Kliniken frei. Auf den Intensivstationen werden 36 Corona-Patienten behandelt, davon sind 20 an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Die Corona-Impfzentren in München ändern ihre Öffnungszeiten. Außerdem eröffnet eine neue Außenstelle im OEZ.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare