1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona-Inzidenz in München und Bayern steigt am Dienstag ‒ Die Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Die Corona-Inzidenz in München sinkt weiterhin. Durch die Feiertage würden aber nicht alle Neuinfektionen erfasst werden laut RKI.
Die Corona-Inzidenz in München und Bayern steigt am Dienstag wieder an. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

In München und Bayern ist die Inzidenz am Dienstag wieder gestiegen. Die Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken sowie die Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland im Überblick...

Die Corona-Inzidenz in München ist am Dienstag wieder stark angestiegen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen Wert von 551,7. Am Montag waren es noch 455,2, es wurden 864 Corona-Neuinfektionen und 2 weitere Todesfälle gemeldet.

Auch in Bayern ist die Corona-Inzidenz wieder gestiegen. Laut RKI liegt der 7-Tage-Wert bei 700,2 (Vortag: 631,4).

Die Zahlen zum Wochenbeginn fallen erfahrungsgemäß niedriger aus, da dem RKI am Wochenende nur wenige Daten gemeldet werden.

+++ Die aktuelle Corona-Inzidenz in München und Bayern am Mittwoch. In Deutschland wurden seit Pandemie-Beginn mehr als 25 Infektionen gemeldet. +++

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Wegen der Corona-Pandemie tanzen die Schäffler in München schon im Mai 2022. Hallo hat alle Termine für die „Schäfflertanz Sonderedition“ im Überblick zusammengefasst.

Corona-Inzidenz in München und Bayern steigt am Dienstag - Die Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

Die Corona-Inzidenz in Deutschland ist am Montag gesunken. Das RKI gab den Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 632,2 an. (Vortag 639,5; Vormonat: 1457,9).

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten zuletzt 113 522 Ansteckungen innerhalb eines Tages. Zwischen den einzelnen Wochentagen schwanken die Werte jedoch deutlich, da insbesondere am Wochenende immer mehr Bundesländer nicht ans RKI übermitteln. Zudem hängen die offiziellen Meldedaten vom Testverhalten der Bevölkerung ab.

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 240 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 304 Todesfälle. Auch diese Zahl schwankt sehr von Tag zu Tag, da dem RKI am Wochenende nur wenige Daten dazu gemeldet werden.

Das RKI analysiert deshalb regelmäßig - aber nicht tagesaktuell - weitere Parameter. So gingen die Experten in ihrem am vergangenen Donnerstag erschienenen Wochenbericht unter anderem davon aus, dass die Zahl der Klinik-Einweisungen weiter abgenommen hat.

Corona-Patienten auf den Intensivstationen der Kliniken in München und Bayern am Dienstag

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldet am Dienstag eine 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 5,5 für den Freistaat (Vortag: 5,0).

In Bayern werden laut Divi-Intensivregister (Stand: 09.18 Uhr) 207 Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt. Von insgesamt 3096 Intensivbetten im Freistaat sind noch 404 frei.

In den Kliniken in München sind noch 14 Intensivbetten frei. Auf den Intensivstationen werden 32 Corona-Patienten behandelt, davon sind 15 an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare