1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Die Corona-Inzidenz in München am Sonntag ‒ In Bayern sinkt der 7-Tage-Wert, in Deutschland steigt er weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Die Corona-Lage ist weiterhin relativ angespannt.
Die aktuelle Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Sonntag. (Symbolbild) © Peter Kneffel/dpa

Die aktuelle Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Sonntag. Die Patienten-Lage auf den Intensivstationen der Kliniken im Überblick...

Die Corona-Inzidenz in München ist am Sonntag wieder leicht gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen 7-Tage-Wert von 1113,1. Am Freitag waren es noch 1144,7. Der Landkreis München liegt mit 1006,3 immer noch über der 1000er-Marke.

Auch in Bayern sinkt die Corona-Inzidenz, in Deutschland steigt der 7-Tage-Wert am Sonntag jedoch erneut.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

+++ Die aktuellen Corona-Inziden in München, Bayern und Deutschland am Montag im Überblick. +++

Corona-Inzidenz in München und Bayern sinkt am Sonntag - In Deutschland steigt der Wert weiter an

In Bayern ist die Corona-Inzidenz am Sonntag erneut leicht gesunken. Das RKI meldet einen aktuellen Wert von 1507,1 - nach 1550,7 am Samstag und 1695,3 am Sonntag vor einer Woche.

Deutschlandweit liegen nur die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern (1759,7) und Sachsen-Anhalt (1665,7) vor den Freistaat. Der Landkreis mit der bayernweit höchsten Inzidenz ist Garmisch-Partenkirchen mit 2927,1 - es ist zugleich der bundesweit höchste Wert unter den kreisfreien Städten und Landkreisen.

In Deutschland ist die Corona-Inzidenz am Sonntag den vierten Tag in Folge gestiegen. Das RKI gibt den Wert der mit 1231,1 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 1220,8 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1240,3 (Vormonat: 1400,8 ).

Die Gesundheitsämter in Deutschland binnen eines Tages 116 889 neue Corona-Infektionen. Vor einer Woche waren es 107 913 Ansteckungen.

Die Aussagekraft der Daten gilt weiter als begrenzt. Experten gehen laut dpa-Bericht davon aus, dass viele Fälle nicht in den RKI-Daten erfasst werden. Testkapazitäten und Gesundheitsämter sind vielerorts am Limit, Kontakte werden nur noch eingeschränkt nachverfolgt. Zudem dürften zunehmend Menschen ihre Infektion nicht mehr mit einem PCR-Test bestätigen lassen - in solchen Fällen fließt die Infektion nicht in die offizielle Statistik ein.

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 51 Todesfälle, davon 16 in Bayern, verzeichnet. Vor einer Woche waren es 57 Todesfälle.

Corona-Patienten auf Intensivstationen und freie Intensivbetten - Die Lage in den Kliniken in München und Bayern am Sonntag

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldet am Sonntag eine 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 6,4 (Freitag: 5,5).

In den Kliniken in Bayern werden am laut Divi-Intensivregister (Stand: 10.15 Uhr) 366 Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt. Von insgesamt 3073 Intensivbetten sind noch 448 frei.

In München sind noch 33 Intensivbetten nicht belegt. Auf den Intensivstationen der Kliniken werden 66 Corona-Patienten behandelt, davon sind 35 an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare