1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona in München: Inzidenz & Intensivbettenbelegung am Sonntag

Erstellt:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Corona in München
Die Corona-Inzidenz in München hat sich im Vergleich zum Vortag nur wenig verändert. (Symbolbild) © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

München - Die aktuelle Inzidenz für München, Bayern und Deutschland im Überblick - sowie die aktuellen Zahlen zu den Krankenhausbetten

Die Inzidenz für München wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) am Sonntag, 21. August, mit 195,0 angegeben. Vor drei Wochen (31. Juli) lag diese noch bei 664,7.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Corona in München am Sonntag: RKI-Zahlen zu Inzidenz sind nicht mit dem Vortag vergleichbar

Wichtig zu wissen: Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Darauf weist das RKI auf seiner Homepage hin.

+++ Absagen oder nicht? Münchner Infektiologe und Corona-Experte mit eindeutiger Aussage zum Oktoberfest +++

Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruhe lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).

Corona in München am Sonntag: Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche relativ konstant

Sehr wohl vergleichbar allerdings: Am Montag (Feiertag) vor einer Woche meldete das RKI - bei bereits gleichem Melde-Prozedere - eine Inzidenz für München von 244,5. In den vergangenen Tagen lag München aber ebenfalls jeweils knapp unter der 200er-Marke.

Für den Landkreis München meldet das RKI am Sonntag übrigens eine Inzidenz von 164,7 - für den gesamten Freistaat von 227,9. Bundesweit wird sie mit 289,8 angegeben.

Intensivbettenbelegung in München am Sonntag: Nur noch sehr wenige freie Betten

Der Anteil der durch Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten im Vergleich zur Gesamtzahl beträgt in München laut Intensivregister 7,38 Prozent (Stand: 11.18 Uhr). Auf ganz Bayern bezogen beträgt dieser Wert aktuell 5,4 Prozent.

Bereits seit Wochen ist aber von Ärzten aus Münchner Krankenhäusern zu hören, dass die Patienten dort „mit“ und nicht „wegen“ Corona auf den Stationen liegen.

Etwas kritischer zu betrachten ist da schon der Anteil der freien Intensivbetten in der Stadt. Das sind aktuell nur 5,24 Prozent - oder in absoluten Zahlen 22 Betten. Bayernweit sind es immerhin 14,9 Prozent. Als problematisch wird ein freier Bettenanteil von unter 15 Prozent angesehen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare