1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona in München: Inzidenz sinkt über die Weihnachtsfeiertage - aktuelle Zahlen für München

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Die Corona-Inzidenz und die Infektionen sind an Weihnachten in Bayern stark zurückgegangen.
Die Corona-Inzidenz und die Infektionen sind an Weihnachten in Bayern stark zurückgegangen. © Christophe Gateau/dpa

Die 7-Tage-Inzidenz in München sinkt über Weihnachten. Aktuelle Zahlen für München und Bayern vom Robert-Koch-Institut und aus dem Intensivregister.

Die 7-Tage-Inzidenz wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) für Sonntag, 26. Dezember, deutschlandweit mit 220,7 angegeben. Für München beträgt der Wert 163,6 (Vortag: 179,3), für den Landkreis München 149,0. Bayernweit wird die Inzidenz mit 192,7 angegeben.

Auch interessant: Mit Blick auf die auch für kommenden Mittwoch angekündigten „Spaziergänge“ gegen Impfpflicht und Co. macht Innenminister Joachim Herrmann nun eine klare Ansage.

Corona in München: Inzidenz laut RKI über die Feiertage nur bedingt aussagekräftig

Allerdings weist das RKI darauf hin, dass während der Feiertage und zum Jahreswechsel bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten sei, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Währenddessen ist in München laut Intensivregister noch immer jedes vierte Intensivbett mit einem Corona-Patienten belegt (25,43 Prozent).

Eine Übersicht über Impfmöglichkeiten in München und deren Öffnungszeiten gibt es in einem gesonderten Artikel

Corona in München: Auch Zahl der belegten Intensivbetten geht leicht zurück

29 der 464 Betten sind aktuell frei. Ein alarmierend geringer Wert und dennoch - im Vergleich zu den vergangenen Tagen und Wochen vielleicht ein kleiner Lichtblick. Zuletzt lag der Anteil der freien Intensivbetten in der Landeshauptstadt meist bei drei bis vier Prozent. Aktuell sind es 6,25.

Dennoch: Als problematisch gilt ein freier Bettenanteil von unter 15 Prozent. Eine etwas genauere Analyse, was die geringe Anzahl freier Intensivbetten bedeutet, haben auch zwei Experten für Hallo München eingeordnet.

Corona in Bayern: Knapp 20.000 Menschen im Freistaat mit oder an Corona gestorben

In den bayerischen Kliniken wurden am Sonntag (Stand 11.05 Uhr) laut dem bundesweiten Intensivregister Divi 743 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt, 461 wurden invasiv beatmet. Insgesamt waren an den 198 Krankenhausstandorten 258 Covid-spezifische Intensivbetten unbelegt. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

Insgesamt sind laut RKI in Bayern bisher mehr als 1,3 Millionen Menschen an Corona erkrankt. 1,19 Millionen gelten als genesen, 19.392 starben mit oder an Corona. Das RKI meldete zudem rund 97 600 „aktive Fälle“, also Menschen, die noch nicht wieder gesund gemeldet sind.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare