29-Jähriger klaut Bargeld, Tabakwaren und Medikamente

Polizei schnappt Tatverdächtigen nach bayernweiter Einbruchsserie ‒ Mindestens acht Fälle davon in München

Der 30-Jährige soll, ersten Ermittlungen zufolge, das Sicherheitsglas einer Tür eingeschlagen haben. (Symbolbild)
+
Die Polizei ermittelt gegen einen 29-jährigen Tatverdächtigen wegen einer bayernweiten Einbruchsserie. (Symbolbild)

Die Polizei in München ermittelt gegen einen 29-Jährigen wegen einer bayernweiten Einbruchsserie. Der Mann wurde beim Einbruch in eine Erdinger Kirche geschnappt.

Nachdem die Polizei einen 29-Jährigen beim Einbruch am 21.07.2021 in eine Kirche im Landkreis Erding auf frischer Tat erwischte, wird gegen dem Man wegen einer bayernweiten Einbruchsserie ermittelt.

Der Festgenommen steht unter dringendem Tatverdacht im Zeitraum von Freitag, 09.04.2021 bis Mittwoch, 21.07.2021, in nachweislich neun Fällen in gewerblich genutzte Objekte in München (acht Fälle) und im Landkreis Fürstenfeldbruck (ein Fall) gewaltsam eingebrochen zu sein.

Hierbei entwendete der Tatverdächtige jeweils Bargeld, Tabakwaren sowie verschreibungspflichtige Medikamente im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro. Durch das gewaltsame Eindringen verursachte er zudem einen Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Nachdem der 29-Jährige in Absprache in Absprache der Staatsanwaltschaft Landshut mit der Staatsanwaltschaft München in die Landeshauptstadt überstellt wurde, erließ der zuständige Ermittlungsrichter am Donnerstag, 22.07.2021 einen Untersuchungshaftbefehl. Seitdem befindet sich der Tatverdächtige in einer Justizvollzugsanstalt.

Einbruchsserie in Bayern - Polizei München ermittelt gegen 29-jährigen Tatverdächtigen

Am vergangenen Mittwoch konnte dem 29-Jährigen ein weiterer Einbruch, der insgesamt elfte Einbruch, nachgewiesen werden. Anhand der kriminaltechnischen Auswertung der seinerzeit vor Ort gesicherten Spuren, war der Tatverdächtige in der Nacht von Montag, 21.06.2021 auf Dienstag, 22.06.2021 in ein Gewerbeobjekt in Altperlach eingebrochen.

Bei dem Einbruch hatte er zunächst zwei Türen beschädigt und anschließend Bargeld, Tabakwaren und technische Geräte im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.

Aktuell werden noch weitere Einbruchdiebstähle im Stadtgebiet München, Landkreis Fürstenfeldbruck und im Landkreis Erding auf einen möglichen Serienzusammenhang überprüft.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hierzu werden durch das Kommissariat 52 geführt.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare