1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

43.000 € für Kinder in Not

Erstellt:

Kommentare

Zur Belohnung gab es für jedes Kind der Turnerschule Trudering eine Kugel Eis.
Zur Belohnung gab es für jedes Kind der Turnerschule Trudering eine Kugel Eis. © oh

Die Turnerschule „TuSch“ hat erstmalig einen Spendenlauf für Kinder in Not veranstaltet. Und dabei knapp 43.000 Euro ­erlaufen.

Organisiert wurde der Spendenlauf durch den Elternbeirat der „TuSch“. Der TSV Waldtrudering hat hierfür die kompletten Rasen und Kunstrasenflächen zur Verfügung gestellt, was für die Organisatoren wirklich toll war. Somit konnte die Schule immer mit vier Klassen gleichzeitig starten. Die Runden waren 200 Meter (halber Fußballplatz) lang. Die höchstgelaufene Rundenanzahl lag bei 47 Runden.

Die Kinder haben sich eigene Sponsoren für den Lauf suchen müssen, die entweder einen Fixbetrag oder pro gelaufene Runde einen Betrag spenden konnten. Die Klassen eins bis vier der Turnerschule nahmen alle (bis auf eine vierte Klasse, diese war bei „1, 2 oder 3“ bei Dreharbeiten) unter höchster Motivation und unglaublicher Leistung teil, wobei die Kinder anfangs sehr unterschätzt wurde, wie die Eltern, die vor Ort zum Anfeuern waren, feststellen konnten. Eine DJ sorgte für musikalische und motivierende Unterhaltung.

Alle Kinder durften sich nach ihrem Lauf an der gegenüberliegenden Eisdiele Il Gelato Italiano von Ivan eine Kugel Eis abholen. Er hat alles gespendet. Die Truderinger Schule ist sehr stolz, dass die Kinder knapp 43.000 Euro erlaufen haben. Die Spenden gehen an regionale Einrichtungen: das Kinderhospiz München, Right to Play, LMU München – Kinderkrebshilfe, Kinderkrebshilfe, SOS-Kinderdörfer Ukraine, Save the Children, Salberghaus, Eltern-intern3, Ronald Mc Donald Kinderherzklinik München und Brotzeit für Kinder.

Auch interessant

Kommentare