1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Betrunkener Münchner verläuft sich nach Gäubodenfest in Straubing ‒ und klingelt fast nackt bei der Polizei

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Maß Bier auf der Wiesn
Nach dem Besuch auf dem Gäubodenfest in Straubing klingelte ein Münchner fast nackt bei der Polizei. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

Nach einem Besuch auf dem Gäubodenfest in Straubing landete ein Münchner betrunken und fast nackt bei der Polizei im Nachbarort und bat um Hilfe.

In Bayern ist die Volksfest-Saison in vollem Gange. Zu den bekannteste gehört das Gäubodenfest - neben der Wiesn in München.

Nach dem Besuch des Volksfests in Straubing hat sich ein betrunkener Münchner verlaufen. Der 42-Jährige landete schließlich nur in Unterhose und Turnschuhen bei der Polizei in Bogen und bat um Hilfe, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Gäubodenfest: Münchner verläuft sich und klingelt fast nackt bei Polizei 

Der Münchner wollte am frühen Sonntagmorgen vermutlich zurück zu seinem Hotel in Straubing, verirrte sich jedoch in die mehr als zehn Kilometer entfernte Nachbarstadt. 

Wie er dorthin kam und wo sich seine Kleidung befand, wusste er den Angaben zufolge nicht mehr. Beamte fuhren den Mann in sein Hotel zurück.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare