1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Anwohner melden Ruhestörung: Über 200 Party-Gäste feiern ausgelassen in Bar ‒ Polizei München rückt zweimal aus

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Die Polizei konnte einen 20-Jährigen fassen, der mit stellenweise über 150 km/h über die Ingolstädter Straße raste.
Nach einer Party in einer Bar in München prüft die Polizei Schritte gegen den Betreiber. (Symbolbild) © dpa/Patrick Seeger

Über 200 Gäste feierten ausgelassen in einer Bar in München, doch die Anwohner beklagten die Ruhestörung. Die Polizei prüft Schritte gegen den Betreiber.

München/Haidhausen ‒ Wegen einer Party in einer Bar mit über 200 Gästen musste die Polizei München zweimal in einer Nacht ausrücken. Die Anwohner beklagten sich über die Ruhestörung. Die Ermittler prüfen nun mit dem Kreisverwaltungsreferat (KVR) Schritte gegen den Betreiber.

Über 200 Party-Gäste feiern in Bar -Polizei München rückt wegen Ruhestörung aus

Am Samstag erhielt die Polizei gegen 01:30 Uhr die Mitteilung, dass es in einer Bar in Haidhausen viel zu laut sei und die Anwohner sich gestört fühlten.

Eine Streife fuhr zu der als private Party bezeichneten Veranstaltung und ermahnte den Betreiber für Ruhe zu sorgen. In der Bar befanden sich zu diesem Zeitpunkt circa 200 bis 250 Gäste die ausgelassen feierten.

Gegen 03:20 Uhr, stellten Beamte fest, dass die Veranstaltung immer noch in vollem Gange war und es zu deutlichem Lärm im Außenbereich kam. Der Betreiber gab laut Polizei an, dass er nicht in der Lage sei die anwesenden Gäste zu beruhigen und deutete an, dass die Feier gerade aus dem Ruder laufe.

Party läuft aus dem Ruder - Polizei prüft Schritte gegen Betreiber

Die über 200 Gästen, die überwiegend erheblich betrunken waren, ließen sich auch durch die polizeiliche Präsenz vom lautstarken Feiern nicht abhalten.

Die Beamten sprachen den Gästen daraufhin Platzverweise aus. Diesen kamen die Gäste nach, auch wenn dies zu emotionalen Diskussionen führte. Die Gäste verließen aber nach und nach die Örtlichkeit und es kehrte Ruhe ein.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare