1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Beziehungsstreit zwischen Frauen am Hauptbahnhof München eskaliert ‒ Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizei am Hauptbahnhof München
Nach einem Beziehungsstreit zwischen zwei Frauen am Hauptbahnhof München ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. (Symbolbild9 © Nicolas Armer/dpa

Bei einem Beziehungsstreit am Hauptbahnhof München schlug eine Unbekannte eine 17-Jährige zu Boden. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Nachdem ein zunächst verbaler Beziehungsstreit am Hauptbahnhof München eskalierte, ermittelt die Polizei wegen Köperverletzung und Beleidigung. Bei der handfesten Auseinandersetzung verletzte eine derzeit unbekannte Frau eine 17-jährige Sicherheitsmitarbeiterin.

Beziehungsstreit am Hauptbahnhof München eskaliert - Unbekannte Frau schlägt 17-Jährige zu Boden

Am Donnerstagabend suchte die Unbekannte am Bahnsteig das Gespräch mit der sich im Dienst befindlichen 17-Jährigen. Laut Bundespolizei soll es dabei um eine sexuelle Interaktion der Sicherheitsmitarbeiterin mit dem Begleiter der Frau gegangen sein.

Nach gegenseitigen Beleidigungen schlug die Unbekannte ihre Kontrahentin zu Boden. Dort kam es zu einer Rangelei zwischen den Frauen, bis Passanten sie trennten.

Die Aggressorin floh vor Eintreffen einer Polizei-Streife.

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung

Die 17-Jährige klagte über Schmerzen und saß laut Bundespolizei in einem schockartigen Zustand am Boden. Nach ärztlicher Versorgung wurde sie vom Rettungsdienst zur 48-stündiger Beobachtung in ein Klinikum transportiert.

Unklar ist die Rolle des 17-jährigen Begleiters der Geflüchteten. Laut derzeitigem Ermittlungsstand will er die Frau nicht gekannt haben, obwohl er nach Zeugenaussagen mit ihr kam, ehe „das Gespräch“ suchte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frauen seine neue und seine Ex-Partnerin waren.

Eine unbekannte Frau bedrohte in München zwei Jugendliche, die kein Deutsch sprachen, in der S-Bahn mit einem Messer. Die Polizei sucht nun Täterin und Geschädigte.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare