1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Helene Fischer spielt in München ‒ Hinweise von MVG und Johanniter für Konzert-Besucher auf dem Messe-Gelände

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Helene Fischer
Helene Fischer spielt am Samstag ihr großes Konzert auf dem Gelände der Messe München. (Symbolbild) © Jan Woitas/dpa

Helene Fischer steht am Samstag in München auf der Bühne. Bei dem Mega-Konzert auf dem Messe-Gelände werden über 130.000 Besucher erwartet - Für die gibt es nun wichtige Hinweise.

Es soll das größte Konzert einer Solo-Künstlerin in Deutschland werden - der Auftritt von Helene Fischer in München. Am Samstag steht der Schlager-Star auf der Bühne auf dem Messe-Gelände.

Bei dem Konzert werden über 130.000 Besucher erwartet. An die wenden sich die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) und die Johanniter nun mit wichtigen Hinweisen.

MVG-Hinweise zum Konzert von Helene Fischer am Samstag in München

Die MVG erwartet zum Konzert von Helene Fischer am Samstag Engpässe bei der An- und Abreise - trotz verstärktem Angebot bei der U-Bahn.

Insbesondere die U8 wird voraussichtlich sehr stark ausgelastet sein. Und auch die U2 wird nach Konzert-Ende sehr voll werden, wenn Tausende Richtung U-Bahn drängen.

Daher wird Besuchern empfohlen, mehr Zeit für Wege vor und nach dem Konzert einzuplanen und auch alternative Routen in Betracht zu ziehen.

Engpässe trotz U-Bahn-Verstärkung erwartet - MVG verstärkt Linien und informiert über Alternativen

Besucher, die das Konzert-Gelände über die Zugänge Nord, West oder den VIP-Zugang betreten, steigen am besten an der Messestadt West aus. Der Zugang Ost ist am besten von der Messestadt Ost erreichbar.

MVG informiert über Alternativen zur An- und Abreise

Zur An- und Abreise können Konzertgäste auch die S-Bahn nutzen. Die S2 ist zu Fuß über die Bahnhöfe Riem und Feldkirchen vom Zugang West des Veranstaltungsgeländes erreichbar. Für die Rückreise fährt zusätzlich auch die S1 ab Riem. Anschluss zur S4 und S6 haben Konzertgäste am Bahnhof Trudering.

Außerdem bietet der Veranstalter nach der Veranstaltung einen kostenlosen Busshuttle ins Münchner Stadtgebiet an. Das entsprechende Bus-Terminal befindet sich vor dem Kongresszentrum ICM am Messesee.


Helene Fischer gibt Konzert in München - Hinweise der Johanniter für Besucher auf dem Messe-Gelände

„Festes und bequemes Schuhwerk ist entscheiden,“ sagt Fabian Herzog, der Einsatzleiter der Johanniter. „Nicht alle Flächen sind asphaltiert und die Wege von der U-Bahn oder von den Parkplätzen sind weit.“ Über den Tag verteilt würden Konzert-Besucher mehrere Kilometer an Strecke zurücklegen.

Der Einlass zum Messe-Gelände beginnt am Samstag um 12 Uhr, der Auftritt von Helene Fischer endet gegen 22.30 Uhr. Ein so langes Konzert sei anstrengend für den Körper, erklärt Herzog. „In dieser Zeit sollte man sich anderthalb bis zwei Liter alkoholfreie Flüssigkeit gönnen.“

Auch in Hinblick auf das Wetter sollten sich Konzert-Besucher vorbereiten und die Vorhersagen beachten. „Die prognostizierten Regenfälle und Gewitter am Ende der Woche sollen noch bis Samstag andauern“, sagt Herzog. Da Regenschirme auf dem Messe-Gelände verboten sind, seien Regenponchos eine gute Alternative.

Wegen dem Konzert von Helene Fischer auf dem Messe-Gelände München müssen Anwohner mit Beeinträchtigungen im Verkehr rechnen.

Johanniter im Einsatz bei Konzert von Schlager-Star Helene Fischer in München

Über 130 ehrenamtliche Ärzte und Sanitätskräfte unter Leitung der Johanniter kommen am Samstag am Konzert-Gelände im Norden der Messe München zum Einsatz

„Wenn weit über 130.000 Menschen zusammenkommen, dann kann immer etwas passieren – von einer allergischen Reaktion auf einen Insektenstich bis hin zu Herzbeschwerden. Das ist, wie ganz Ingolstadt auf einem Fleck“, veranschaulicht Fabian Herzog.

Bereits bei dem Konzert von Andreas Gabalier waren die Johanniter im Einsatz. Und am Wochenende nach Helene Fischer steht für die Johanniter schon Robbie Williams auf dem Programm, der ebenfalls auf der gigantischen Bühne am Messegelände spielen wird.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare