Wandmalereien in die Jahre gekommen

BA Moosach will Unterführung am Bahnhof mit Künstlern neugestalten - Kollektiv „Der Blaue Vogel“ zeigt Interesse

Der BA Moosach möchte die Fußgänger- und Fahrrad-Unterführung am S-Bahnhof Moosach neugestalten. Dafür sollen insbesondere Moosacher Künstler zum Zuge kommen.
+
Der BA Moosach möchte die Fußgänger- und Fahrrad-Unterführung am S-Bahnhof Moosach neugestalten. Dafür sollen insbesondere Moosacher Künstler zum Zuge kommen.

Die Fußgänger-Unterführung am Bahnhof Moosach ist eine wichtige Verbindungsstrecke im Viertel. Der BA möchte deren Wände mithilfe von Künstlern neugestalten.

  • Die Fußgänger-Unterführung am Bahnhof Moosach ist eine wichtige Verbindungsstrecke im Viertel.
  • Der BA möchte deren Wände mithilfe von Künstlern neugestalten.
  • Das Kollektiv „Der Blaue Vogel“ zeigt Interesse am Projekt.

Moosach - Die Bahnunterführung für Fußgänger und Radfahrer am S-Bahnhof Moosach ist eine zentrale Verbindungsstrecke im Stadtteil. Ein junger Künstler hatte deren Wände gestaltet.

Moosach: BA will Fußgänger-Unterführung am Bahnhof neugestalten - Künstler-Kollektiv „Der Blaue Vogel“ hat Interesse

„Mittlerweile sind die Graffiti in die Jahre gekommen und sollten erneuert werden“, so Johanna Salzhuber (SPD) in der jüngsten Sitzung des BA Moosach. Um die Unterführung zu verschönern und Vandalismus vorzubeugen, schlug sie mit ihrer Fraktion vor, das Baureferat um Hilfe bei der Neugestaltung zu bitten. „Es sollen insbesondere Moosacher Künstler zum Zuge kommen“, erklärte Salzhuber. Auch das Künstlerkollektiv „Der Blaue Vogel“ wurde genannt.

Das temporär am Memminger Platz aufgestellte Klavier hat das Künstlerkollektiv „Der Blaue Vogel“ gestaltet.

Der BA beschloss, den Antrag an das Baureferat weiterzuleiten. Dort werde er bereits geprüft, erklärt ein Referatssprecher gegenüber Hallo. Eine Antwort könne man aber nicht geben, da diese zunächst dem Gremium vorbehalten sei.

Beim Künstlerkollektiv besteht Interesse: „Grundsätzlich sind wir natürlich offen für eine Gestaltung der Unterführung“, erklärt Benjamin Herzberg, alias „Pyser One“. „Seit 2019 nutzen wir einen Atelier-Raum in Moosach und haben deshalb einen engen Bezug zum Viertel.“ Im Herbst 2019 habe man sich im BA Moosach vorgestellt. „Die Gestaltung der Unterführung wurde damals angesprochen, aber noch nicht konkretisiert“, so Herzberg. Seitdem sei aber niemand aus dem BA auf das Kollektiv zugegangen.

Das Künstlerkollektiv „Der Blaue Vogel“ gestaltet jedes Jahr die „Wiesn-Wand“ an der westlichen Wand der Tumblingerstraße. 2020 wurde das Kunstwerk entsprechend des abgesagten Oktoberfests in schwarz-weiß gestaltet.

Auch interessant

Kommentare