Sicher unterwegs

Känguru geht an den Start ‒ Aktion „Hüpf rein“ unterstützt Kinder bei Problemen

Stefanie Stöckle, Rektorin der Grundschule an der Werdenfelsstraße, mit Känguru. Der Aufkleber zur Aktion (unten im Bild) ist künftig in den Fenstern teilnehmender Partner zu sehen.
+
Stefanie Stöckle, Rektorin der Grundschule an der Werdenfelsstraße, mit Känguru. Der Aufkleber zur Aktion (unten im Bild) ist künftig in den Fenstern teilnehmender Partner zu sehen.

Handyakku leer, Gewitter zieht auf oder ein aggressiver Hund? Augen auf nach Geschäften mit dem Känguru-Aufkleber - Hier wird Kindern bei Problemen geholfen.

Knapp 80 neue Erstklässler hat die Grundschule an der Werdenfelsstraße seit Anfang des Monats. Damit diese sowie alle weiteren Kinder sich in ihrem Viertel noch sicherer fühlen, wird rund um die Schule in Sendling-Westpark jetzt ein neues Projekt unter dem Motto „Hüpf rein“ (Hallo berichtete) umgesetzt.

Die Partnereinrichtungen, wie beispielsweise Buchläden, bekommen einen entsprechenden Aufkleber für ihre Eingangstüre, das Känguru dient als Erkennungsmerkmal.

„Auf ihren alltäglichen Wegen, ob zur Schule, zu Freunden oder zum Sport, markiert das Logo Orte, an denen die Kinder auf Erwachsene treffen, an die sie sich ohne Angst wenden können und die sie gern unterstützen“, erklärt Rektorin Stefanie Stöckle.

Känguru-Aufkleber an Geschäften - Aktion „Hüpf rein“ unterstützt Kinder bei Problemen 

Dass kann sein, wenn sich ein Kind vor Hunden fürchtet, der Handyakku leer ist oder ein Gewitter aufzieht. Die Einrichtungen wiederum bekommen einen Leitfaden, sodass sie auf mögliche Situationen vorbereitet sind und entsprechend reagieren können. „Alle, die wir angefragt haben, wollten sofort mitmachen“, freut sich Stöckle. Außerdem erhalten die Partner eine Box, in der sich nützliche Dinge befinden: Taschentücher, Pflaster, Kühlpack, Ladekabel und Fahrkarten.

500 Euro Zuschuss zum Projekt gab es vom Bezirksausschuss Sendling-Westpark und weitere 500 Euro vom BA Laim. Denn auch an der Grundschule an der Von-der-Pfordten-Straße – ehemals Camerloher Grundschule – soll „Hüpf rein“ eingeführt werden.

Stöckle wird das Projekt am Donnerstag, 30. September, dem neuen Elternbeirat vorstellen: „Dann kann ich diesem auch schon die Materialien übergeben, damit die Eltern zu den Läden loshüpfen können.“

Auch interessant

Kommentare