1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Opferstock in Kirche mehrmals aufgebrochen – Münchner Polizei überführt Täter nach schwerem Diebstahl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In einer Kirche in der Münchner Innenstadt kam es zu mehreren Opferstockdiebstählen.
In einer Kirche in der Münchner Innenstadt kam es zu mehreren Opferstockdiebstählen. (Symbolbild) © dpa/Frank Leonhardt

In der Münchner Innenstadt wurde mehrmals Geld aus einem Opferstock einer Kirche gestohlen. Polizeibeamte einer Streife konnten einen 53-jährigen Täter festnehmen.

Altstadt - In den letzten Wochen kam es zu mehreren Diebstählen aus einem Opferstock in einer Kirche in der Münchner Innenstadt.

Ein Mitarbeiter der Kirche konnte eine Person feststellen, die sich in letzter Zeit öfters in der Kirche verdächtig aufgehalten hat und teilte dies der Polizei mit.

Aufgrund dieser Mitteilungen konnte am Sonntag, 14. November, gegen 15:20 Uhr, eine Streife der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) einen verdächtigen Mann an der Kirche feststellen.

Als die Beamten den Mann ansprachen, flüchtete dieser zu Fuß, konnte aber kurze Zeit später angehalten werden. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden zahlreiche Gegenstände aufgefunden, die offensichtlich als Hilfsmittel für die Opferstockdiebstähle genutzt wurden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 52-jährigen Italiener, welcher noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde und sich seitdem in Haft befindet.

Er wurde wegen mehrerer Fälle des besonders schweren Diebstahls angezeigt. Das Kommissariat 52 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium München/fb

Auch interessant

Kommentare