1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Raubüberfall an Münchner Bahnhof: Zwölf Täter schlagen Gruppe Jugendlicher zusammen und bedrohen Passanten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kevin Wenger

Kommentare

Polizeiauto ist in der Nacht auf der Straße unterwegs.
Zwölf Personen griffen eine Gruppe aus vier Jugendlichen an, um ihnen Feuerwerkskörper zu klauen. Dabei schlugen und traten die Täter auf die Opfer mehrmals ein. (Symbolbild) © Patrick Seeger/dpa

Am Pasinger Bahnhof hat eine Gruppe aus zwölf Personen vier Jugendliche angegriffen, um ihnen Feuerwerkskörper zu entreißen. Die Polizei sucht nach den Tätern.

München / Pasing - Am Silvesterabend, gegen 18:30 Uhr wurde die Polizei von der Deutschen Bahn Sicherheit über eine Auseinandersetzung am Pasinger Bahnhof informiert. Die ausgerückten Beamten trafen am Bahnhof schließlich einen 52-Jährigen an, der angab, von einige Jugendlichen angegriffen worden zu sein.

Bis zu 20 Täter griffen in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei Jugendliche brutal an und raubten sie aus. Auch hier sind die Täter flüchtig, die Polizei sucht Zeugen.

Eine Polizeistreife traf zudem eine Gruppe aus vier Jugendlichen an, die von einem unbekannten, maskierten Täter berichteten. Dieser hatte versucht, der Gruppe mitgebrachte Feuerwerkskörper wegzunehmen. Das gelang ihm nicht, sodass nun mehrere unbekannte Täter dazukamen und die Jugendlichen angriffen.

Raubüberfall auf Jugendliche in Pasing: Alle zwölf Täter flüchtig

Die Täter schlugen und traten auf die jungen Leute ein, bis diese auf dem Boden lagen. Schließlich nahmen die Angreifer das Feuerwerk mit und flüchteten vom Tatort.

Eine Gruppe Jugendlicher bedrohte zwei weitere Jugendliche am Pasinger Bahnhof mit einem Messer und raubte sie aus.

Im Laufe der Ermittlungen meldeten sich zwei weitere Personen, die angaben, von den Tätern kurz zuvor mit einem Messer bedroht worden zu sein. Auch hier wollte die Angreifer-Gruppe das Feuerwerk klauen.

Die vier angegriffenen Jugendlichen wurden alle leicht verletzt, einer wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Das Kommissariat 21 ermittelt.

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Pasinger Bahnhofsplatzes (Pasing) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die unbekannten Täter werden von den angegriffenen Jugendlichen wie folgt beschrieben:

Ca. 12 Personen, jugendliche Erscheinung, 16-20 Jahre alt; dunkel bekleidet; einer maskiert; mehrere trugen Bart.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare