Polizei sucht Zeugen

Diebstahlserie in München? Täter-Duos überfallen Opfer, klauen gezielt Armbanduhren und flüchten auf Roller

Teure Armbanduhren von Senioren geklaut. Die Täterin geht dabei offensiv vor.
+
Armbanduhren von Seniorinnen geklaut in München geklaut. (Symbolbild)

Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Raubüberfälle in München. In allen Fällen klauten die Täter gezielt die Uhren vom Arm ihrer Opfer und flüchteten auf einem Roller.

In München treiben Uhren-Diebe ihr Unwesen. Nach einen Fall, bei dem einem Fahrradfahrer am Europaplatz gezielt seine Armbanduhr gestohlen wurden, kam es am Samstag und am Montag im Lehel zu zwei weiteren Raubüberfällen.

Wie die Polizei München berichtet, wurden dort zwei Seniorinnen auch jeweils gezielt ihre Uhren gestohlen. In beiden Fälle flüchteten die Täter auch auf einem Roller. Die Polizei ermittelt, ob die Überfälle in einem Zusammenhang stehen.

Diebe klauen Münchnerin gezielt ihre Armbanduhr - Täter flüchten auf Roller

Im ersten Fall fuhr eine 72-jährige Münchnerin am Samstag, gegen 14 Uhr, als Beifahrerin mit ihrem Ehemann nach Hause. Auf Höhe der Steinsdorfstraße/Mariannenplatz hielt ihr Mann verkehrsbedingt an.

Plötzlich trat ein unbekannter Mann von hinten an das Auto heran und griff zielgerichtet durch das geöffnete Beifahrerfenster an das linke Handgelenk der 72-Jährigen und entriss ihr die Armbanduhr.

Der Ehemann versuchte noch, den Angreifer festzuhalten, was ihm jedoch nicht gelang. Der unbekannte Täter konnte sich losreißen und zu einem in unmittelbarer Nähe wartendem Roller laufen. Auf dem Zweirad befand sich ein weiterer unbekannter Täter und gemeinsam flüchteten sie mit der entwendeten Uhr in unbekannte Richtung.

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: (Fahrer eines Zweirades, keine weitere Beschreibung möglich) - Männlich, keine weitere Beschreibung möglich
  • Täter 2: (Sozius; aktiver Täter) - Männlich; dunkel gekleidet, trug Handschuhe, schwarzer Motorradhelm, weitere Beschreibung nicht möglich


Zweiter Armbanduhr-Diebstahl im Lehel - Wieder flüchten die Täter auf einem Roller

Am Montag, gegen 15.20 Uhr, kam es im Lehel zu einem zweitem Armbanduhr-Diebstahl. Eine 63-jähriger Münchnerin ging zu Fuß die Bürkleinstraße entlang, als sie von einem Unbekannten von hinten angegriffen wurde. Dabei streifte der Täter ihr die Armbanduhr ab.

Auch in diesem Fall wartete ein zweiter unbekannter Täter auf einem Motorroller in der Nähe. Der aktive Täter sprang auf den Roller auf und gemeinsam flüchteten sie mit der entwendeten Armbanduhr in unbekannte Richtung.

Die 63-Jährige verlor bei dem Überfall das Gleichgewicht, fiel zu Boden und verletzte sich am Hinterkopf. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei München blieb erfolglos.

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1 (Fahrer eines schwarzen Motorrollers, Kennzeichen unbekannt ) - Männlich, weißes Oberteil, keine weitere Beschreibung möglich
  • Täter 2: (Sozius, aktiver Täter) - Männlich, ca. 175 cm groß, schlank; hellblaues oder schwarzes Oberteil, schwarzer Motorradhelm, keine weitere Beschreibung möglich

Polizei München sucht Zeugen

Wer hat am Samstag, 07.08.2021, gegen 14:00 Uhr, auf Höhe der Steinsdorfstraße/ Mariannenplatz und am Montag, 09.08.2021, gegen 15:20 Uhr, im Bereich der Bürkleinstraße, Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare