Keine Verletzte

Pferd „Buali“ allein Richtung München unterwegs - Bürger alarmiert die Feuerwehr

Das Pferd irrte am Sonntagvormittag herrenlos auf der Eichenauer Straße umher. Später konnte es eingefangen werden.
+
Das Pferd irrte am Sonntagvormittag herrenlos auf der Eichenauer Straße umher. Später konnte es eingefangen werden.

Ein Pferd riss am Sonntag aus und irrte alleine in Richtung München-Aubing herum. Ein Bürger wurde auf das Tier aufmerksam und alarmierte sofort die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

  • Gestern riss ein Pferd aus und irrte umher.
  • Ein Bürger, der das Pferd alleine auf der Straße sah, rief den Notruf.
  • Im Gebiet München-Aubing konnte das Tier aufgespürt werden.

München/Aubing - Am Sonntagvormittag hat sich ein Pferd allein auf den Weg in Richtung München gemacht.

Auf der Verbindungsstraße von Puchheim nach München-Aubing irrte ein Pferd herrenlos herum. Das hat ein aufmerksamer Bürger bemerkt und den Notruf gewählt.

Als die herbeigerufenen Einsatzkräfte am Einsatzort ankamen, hatte bereits ein Mann das Pferd beruhigen und am Seitenstreifen der Fahrbahn einfangen können.

Kurze Zeit später traf die Besitzerin von dem Ausreißer ein und war überglücklich, dass niemand zu Schaden gekommen ist.

Die Situation war nicht ungefährlich, da bereits in der Vergangenheit durch freilaufende Tiere Verkehrsunfälle entstanden sind. Um so wichtiger war das schnellstmögliche Einfangen von „Buali“, wie das Pferd liebevoll genannt wird.

Zusammen mit „Buali“ trat die Besitzerin zu Fuß den Heimweg an. Verletzte und Sachschäden gab es keine.

Feuerwehr München/fb

Auch interessant

Kommentare