1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Jugendlicher reist mit Messer im Ärmel - DB-Zugbegleiter alarmiert die Polizei am Münchner Hauptbahnhof

Erstellt:

Von: Theresa Reich

Kommentare

Polizisten auf Streife
Bundespolizisten warteten am Gleis auf den einrollenden ICE, indem sich der Jugendliche befand (Symbolbild). © picture alliance / Matthias Balk

Ein DB-Mitarbeiter bemerkte auf der Fahrt von Augsburg nach München ein Messer im Ärmel eines 16-jährigen Fahrgasts. Daraufhin verständigte er die Polizei

München - Ein Zugbegleiter eines ICE in Richtung München hat der Bundespolizei am Samstagabend, 6. November, gegen 18 Uhr gemeldet, dass in Augsburg ein Jugendlicher zugestiegen sei, in dessen Ärmel sich ein Messer sowie ein Pfefferspray befinde.

Die Polizei hat daraufhin mit dem DB-Mitarbeiter vereinbart, dass der ICE planmäßig in München am Gleis 14/15 des Hauptbahnhofes einfährt und dort Bundespolizisten den Jugendlichen aufgreifen.

Polizisten erwarten Jugendlichen am Münchner Hauptbahnhof - der 16-Jährige ergreift die Flucht

Gegen 18:15 Uhr haben mehrere Streifen die Einfahrt des Zuges am Gleis 15 erwartet. Als sich die Polizisten dem Jugendlichen näherten, auf den der Zugbegleiter unter anderem durch lautes Pfeifen aufmerksam machte, versuchte er zu flüchten. Dabei warf er ein Messer in den Gleisbereich am Bahnsteig 14 unter einen bereitstehenden ICE.

Die Einsatzkräfte sind dem Jugendlichen, ein 16-Jähriger aus München, gefolgten und haben ihm festgenommen. Laut Polizeibericht hat sich der Junge heftig gewehrt, weshalb die Beamten ihn auf den Boden gedrückt haben.

Festnahme am Münchner Hauptbahnhof: Jugendlicher war mit Messer und Pfefferspray im DB-Zug unterwegs

Die Beamten haben am Bahnsteig neben dem weggeworfenen „Butterflymesser“ auch ein „Tierabwehrspray“ gefunden, das der Jugendliche griffbereit in der Jacke hatte. Beide Gegenstände hat die Polizei sichergestellt. Auf der Wache wurde die Mutter verständigt, die den 16-Jährigen abholte. Gegen ihn ermittelt die Bundespolizei wegen Widerstandes sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde das Messer sowie das Pfefferspray zu keinem Zeitpunkt gegen Personen gerichtet. Die Festnahme am Bahnsteig wurde durch Reisende am stark frequentierten Bahnsteig wahrgenommen. Der 16-Jährige ist der Polizei bereits aus früheren Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten bekannt.

Quelle: Bundespolizei

Auch interessant

Kommentare