1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

München: 30-Jähriger rammt Baum mit Auto - Straßen- und Schienenverkehr eingeschränkt

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

Nahe des Effnerplatzes hat der 30-Jährige die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Baum knickte in Richtung der Tram-Schienen.
Nahe des Effnerplatzes hat der 30-Jährige die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Baum knickte in Richtung der Tram-Schienen. © Berufsfeuerwehr München

Ein 30-Jähriger hat am Sonntagmorgen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen einen Baum gefahren. Dabei wurden er und sein Beifahrer verletzt. Durch den Unfall kam es laut Münchner Feuerwehr zu leichten Einschränkungen im Straßen- und Schienenverkehr.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

München: Mann rammt Baum mit seinem Auto - Zwei Verletzte und Einschränkungen in Straßen- und Schienenverkehr

Erst rammte der Führer der Limousine einen Laternenmast, anschließend stieß er gegen den Baum. Dieser wurde durch den Aufprall so abgeknickt, dass er in die Oberleitung der Trambahn ragte. Passantinnen und Passanten alarmierten die Feuerwehr, die wiederum neben eigenen Einsatzkräften und einem Rettungswagen auch Stadtwerke und MVG über den Unfall informierte.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stutzten mit einer Drehleiter und einer Handsäge den Baum, sodass die Oberleitung der Trambahn wieder frei war. Erst musste jedoch ein Mitarbeiter der MVG die Stromleitung kurzschließen.

Die beiden Verletzten wurden nach kurzer Erstbehandlung vor Ort in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt bezüglich des Unfallhergangs.

Straßen- und daneben verlaufender Schienenverkehr waren während der Arbeiten für etwa eine Stunde leicht eingeschränkt.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare