1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Auto-Poser in München: Fahrer lässt Reifen durchdrehen, Motor aufheulen und fährt mit 100 km/h durch die Stadt

Erstellt:

Kommentare

Die Polizei hielt einen Mann an, der durch durchdrehende Räder, lautes Motorheulen und deutlich überhöhte Geschwindigkeit auffiel.
Die Polizei hielt einen Mann an, der durch durchdrehende Räder, lautes Motorheulen und deutlich überhöhte Geschwindigkeit auffiel. (Symbolbild) © dpa/Lino Mirgeler

Einem Auto-Poser kam die Polizei auf die Schliche, weil dieser immer wieder den Motor aufheulen ließ, die Reifen durchdrehte und deutlich zu schnell fuhr. Sein Husarenritt wurde dann gestoppt.

Am Samstagabend wurde die Polizei auf einen 23-jährigen Fahrer eines schwarzen Mercedes-Benz-Pkw aufmerksam, der rücksichtslos den Georg-Brauchle-Ring entlang fuhr.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Auto-Poser in München: Teilweise fuhr er mit 100 km/h durch die Stadt

An Kreuzungen ließ der Fahrer immer wieder durch starkes Beschleunigen den Motor laut aufheulen und die Hinterräder durchdrehen. Dadurch brach das Heck des Wagens mehrmals aus. Zudem fuhr er durchgehend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeiten im Bereich zwischen 90 und 100 km/h.

Als der Fahrer schließlich an einer Tankstelle an der Allacher Straße hielt, wurde er von der Polizei kontrolliert. Dort wurde festgestellt, dass die Reifen des Pkw abgefahren waren, weshalb die Weiterfahrt untersagt wurde.

Gegen den 23-Jährigen wurden mehrere Anzeigen erstattet. Da sich der Fahrer bei der polizeilichen Vernehmung noch dazu unkooperativ und uneinsichtig bezüglich seiner Vergehen zeigte, wurden die Vorfälle an die Führerscheinstelle weitergeleitet. Nun muss er mit einer Vorladung zum Verkehrsunterricht rechnen.

Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt.

Polizei München/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare