1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Münchner Bäder und Saunen: Die neuen Zutrittsregeln gemäß der Corona-Krankenhausampel

Erstellt:

Kommentare

Die Zutrittsregelungen für Münchner Bäder und Saunen haben sich geändert.
Die Zutrittsregelungen für Münchner Bäder und Saunen haben sich geändert. © dpa/Matthias Balk

Die Zahl der Corona-Fälle steigt in München wieder extrem an. Ab heute steht die Krankenhausampel auf Rot. Wie sich die Zutrittsregelungen für Bäder und Saunen geändert haben.

München - Die Coronaschutz-Regeln orientieren sich nach der bayernweiten Krankenhausampel. Ab heute, dem 9. November, steht diese laut dem Bayerischen Gesundheitsministerium auf Rot.

Die damit verbundenen Zutrittsregelungen gelten auch für die 9 Münchner Hallenbäder sowie das Dante-Winterwarmfreibad, die 10 M-Saunen sowie die beiden Fitnesscenter der SWM in der Olympia-Schwimmhalle und im Nordbad.

Die entsprechenden Nachweise sind an der Kasse zusammen mit einem Lichtbildausweis vorzuzeigen. Ab Stufe Gelb gilt FFP2-Maskenpflicht für Erwachsene und Jugendliche ab dem 16. Geburtstag (für 6- bis 15-Jährige: medizinische Maske). Maskenpflicht herrscht in den Bädern und Saunen ab dem Gebäudeeingang bis inklusive Umkleiden.

Den jeweils aktuellen Status der Krankenhausampel finden die Badegäste unter www.swm.de/baeder

SWM/fb

Auch interessant

Kommentare