1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Nach Bierflaschen-Attacke an S-Bahn-Station in München ‒ Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizei nimmt eine Person fest.
Nach einer Bierflaschen-Attacke an der Münchner S-Bahn-Station Westkreuz nimmt die Polizei zwei Tatverdächtige fest. (Symbolbild) © dpa/Paul Zinken

Die Bundespolizei München hat nach einer Attacke mit einer Bierflasche auf einen 22-Jährigen am Westkreuz zwei tatverdächtige Männer festgenommen.

Nach einer Attacke mit einer Bierflasche auf einen 22-Jährigen an der S-Bahn-Station Westkreuz in München hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I wurde nach den beiden Männer wegen gefahrlicher Körperverletzung per Öffentlichkeitsfahndung gesucht.

Nach Bierflaschen-Attacke an S-Bahn-Station Westkreuz in München - Polizei nimmt tatverdächtige Männer fest

Am Sonntagabend kam es zu der Attacke, bei der der 22-Jährige erhebliche Verletzungen im Gesicht davon trug. Im Rahmen der Ermittlungen geriet ein 31-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Starnberg ins Visier der Polizei. Der Tatverdächtige soll der Mann gewesen sein, der mit der Bierflasche zuschlug.

Observationsmaßnahmen hätten den Tatverdacht gegen den 31-Jährigen erhärtet, sodass die Staatsanwaltschaft die Festnahme sowie eine Durchsuchung der Wohnung angeordnete.

Bei der Festnahme des Tatverdächtigen stellte die Bundespolizei laut Mitteilung zahlreiche tatverdachtserhärtende Beweismittel sicher. Außerdem stießen sie auf die Personalien des bis dahin noch unbekannten Tatbeteiligten.

Bei ihm handelt es sich um einen 43-Jährigen aus dem Landkreis München. Auch in dem Fall ordnete die Staatsanwaltschaft die Festnahme und eine Wohnungsdurchsuchung an.

Die Polizei konnte den Mann zwar nicht in seiner Wohnung vorfinden und festnehmen, er stellte sich jedoch nach erfolgreicher Kontaktaufnahme am Hauptbahnhof München.

Beide Tatverdächtige wurden am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. Für den Haupttäter ordnete das Gericht Untersuchungshaft an, der zweite Mann blieb auf freien Fuß. Gegen beide wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare