1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Mercedes brennt in Bogenhausen nieder: Münchner Polizei geht von Brandstiftung aus – Zeugen gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Münchner Stadtteil Bogenhausen befand sich ein Mercedes im Vollbrand und konnte von der Feuerwehr gelöscht werden.
Im Münchner Stadtteil Bogenhausen befand sich ein Mercedes im Vollbrand und konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. (Symbolbild) © dpa/Soeren Wolf

In Bogenhausen stand ein Mercedes komplett in Flammen und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Münchner Polizei zieht eine vorsätzliche Brandlegung in Betracht. Zeugenaufruf.

Bogenhausen - Ein 30-Jähriger mit Wohnsitz in München informierte am Freitag (29.11), gegen 19 Uhr den Polizeinotruf 110 über einen brennenden Mercedes im Bereich des Böhmerwaldplatzes.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr befand sich das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Der Brand konnte wenig später durch die Feuerwehr gelöscht werden.

An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Nachdem sich vor Ort Hinweise auf eine möglicherweise vorsätzliche Brandlegung ergaben, wurden sofort intensive Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Diese verliefen bislang ohne den gewünschten Erfolg. Die Ermittlungen, insbesondere zur genauen Brandursache, hat das Kommissariat 13 übernommen und dauern weiterhin an.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Böhmerwaldplatz, Osserstraße, Arberstraße, Delpstraße, Lusenstraße, Zwieseler Straße und Innstraße (Bogenhausen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/fb

Auch interessant

Kommentare