1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Unfall an Münchner Bushaltestelle: Mann (74) gelangt mit Fuß unter anfahrenden Bus

Erstellt:

Von: Franziska Boner

Kommentare

Unfall an einer Bushaltestelle in München zwischen einem Mann und einem Linienbus. (Symbolbild)
Am Montag ereignete sich an einer Bushaltestelle in München ein Unfall zwischen einem Mann und einem Linienbus, der gerade losfahren wollte. (Symbolbild) © dpa/Peter Kneffel

In München kam es gestern zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Linienbus im Stadtviertel Bogenhausen. Dabei verletzte sich ein 74-Jähriger am Oberschenkel.

Hallo München ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.
Hallo München ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. © Hallo München

Bogenhausen - Am Montagabend, gegen 21:00 Uhr, wartete ein 74-Jähriger mit Wohnsitz in Berlin an der Bushaltestelle „Zaubzerstraße“ auf den Linienbus.

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 45-Jähriger mit einem Linienbus an die Haltestelle „Zaubzerstraße“, um dort den planmäßigen Fahrgastwechsel durchzuführen. Während der Linienbus an der Haltestelle auf einsteigende Fahrgäste wartete, ging der 74-Jährige zunächst zur dritten Bustür heran, trat jedoch wieder zurück in Richtung des Wartehäuschens.

Nachdem aus Sicht des 45-Jährigen keine weiteren Fahrgäste im Begriff waren in den Bus einzusteigen, schloss die Türen und setzte die Fahrt fort.

In diesem Moment lief der 74-Jährige aus dem Wartehäuschen heraus und folgte dem anfahrenden Bus bis zum Ende des Haltestellenbereiches.

Schließlich rutschte er vom Bordstein ab und geriet mit seinem Fuß unter eine der hinteren Achsen des fahrenden Busses. Daraufhin bremste der 45-Jährige den Bus erneut zum Stillstand ab.

Durch den Verkehrsunfall wurde der 74-Jährige im Bereich des Oberschenkels verletzt und im weiteren Verlauf in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare