1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Tragischer Einsatz in München: Frau kommt bei Brand ums Leben ‒ Feuerwehr räumt Wohnung voller Habseligkeiten

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Bewohnerin (86) stirbt bei Zimmer-Brand in der Bergmannstraße in München.
Bewohnerin (86) stirbt bei Zimmer-Brand in der Bergmannstraße in München. © Berufsfeuerwehr München

Feuerwehr-Einsatz in München: Nach einem Brand in ihrer Wohnung voller Habseligkeiten ist eine 86-jährige Frau in der Klinik ihren Verletzungen erlegen.

München ‒ In München ist eine 86-jährige Frau bei einem Brand ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte die Seniorin in ihrer Wohnung zwar noch reanimieren und in eine Klinik bringen, dort erlag sie jedoch ihren schweren Verletzungen.

Feuerwehr München bei Einsatz in Bergmannstraße - Frau erliegt nach Brand in Wohnung ihren Verletzungen

Die Einsatzkräfte rückte am Dienstagvormittag in die Bergmannstraße aus, da ein aufmerksamer Nachbar Rauch aus dem fünften Stock bemerkte und dem Notruf 112 meldet.

Zwei Trupps verschafften sich daraufhin über das Treppenhaus und über den Balkon Zutritt zur Brand-Wohnung, die laut Feuerwehr mit Einrichtungsgegenständen und Habseligkeiten zugestellt war.

Nach kurzer Suche stießen die Einsatzkräfte auf das Feuer und fanden die Bewohnerin. Sie reanimierten die 86-Jährige und forderten weitere Unterstützung an. Mit einer Trage, die auf dem Drehleiterkorb befestigt war, wurde die Patientin vorsichtig heruntergebracht.

Dort übernahmen die Teams des Notarztes und des Rettungswagens ihre weitere Betreuung und transportierten die Patientin in eine Münchner Klinik. Dort erlag sie ihren schweren Verletzungen.

Brand-Wohnung voller Habseligkeiten - Stadtwerke München drehen Gas ab

Da die Wohnung mit allerlei Habseligkeiten zugestellt war, beförderte die Feuerwehr Teile der Wohnungseinrichtung über den Balkon in eine Schuttmulde, sodass ein Wiederaufflammen durch mögliche Glutnester nicht mehr möglich war.

Die Stadtwerke München trennten zudem das Gas zur Wohnung ab, da dort eine erhöhte Konzentration gemessen wurde.

Der Einsatz dauerte zirka sechs Stunden am, die Höhe des Sachschadens kann vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Demnach war brennender bzw. schwelender Müll auf dem Herd in der Küche brandursächlich.

Nach der Spurenlage befindet sich die Brandausbruchsstelle im Bereich des Herdes. Die endgültige Todesursache der Seniorin ist noch nicht bekannt.

In der Wohnung eines 90-jährigen Mannes in München bricht Feuer aus. Die schnelle Reaktion seiner Nachbarn konnte Schlimmeres verhindern.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare