Unfall und Fahrerflucht

Bub (9) klaut Auto und fährt durch München ‒ Vater erhält für die Aktion eine Anzeige

Ein Polizist hält eine Kelle in den Händen.
+
Der Vater des 9-Jährigen wurde von der Polizei angezeigt. (Symbolbild)

Mit geklauten Fahrzeugschlüsseln fuhr ein Bub (9) das Auto von seinem Vater durch München und baute dabei einen Unfall. Eine Münchnerin konnte die Fahrt stoppen.

Eine 9-Jähriger aus München verursachte am Montag einen Verkehrsunfall mit dem Auto seines Vaters. Nach ersten Ermittlungen der Polizei München klaute der Bub die Fahrzeugschlüssel von seinem Vater und fuhr von der Karl-Theodor-Straße bis in die Sulzbacher Straße.

Eine 48-Jährige Münchnerin, die mit ihren Pkw unterwegs war, bemerkte den Bub hinter dem Steuer. Daraufhin parkte sie ihr Fahrzeug und versuchte den 9-Jährigen zu stoppen. Als dies geschafft hatte, parkte sie das Auto und brachte den Jungen in seine Schule.

Münchner Bub (9) klaut Auto von Vater und baut Unfall in Schwabing 

Während seiner Fahrt in Papa`s Auto hatte der Schüler den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw touchiert, welcher dabei abgerissen wurde. Eine zwischenzeitlich verständigte Polizei-Streife konnte Vater und Sohn in der Schule antreffen.

Der Vater wurde als Halter des Pkw wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare