1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Campingbus in München komplett ausgebrannt ‒ Feuer beschädigt auch weiteres Auto und Anhänger

Erstellt:

Kommentare

Der Campingbus ist komplett ausgebrannt.
Der Campingbus ist komplett ausgebrannt. © Berufsfeuerwehr München

Die Münchner Feuerwehr hat am Dienstagabend eine Stunde lang ein lichterloh brennendes Wohnmobil gelöscht - Die Brandursache ist noch unklar.

Neuperlach Süd - Aus bisher ungeklärten Ursachen ist am Dienstagabend in der Nähe des Fritz-Kortner-Bogens ein Wohnmobil in Brand geraten und ausgebrannt. Das Feuer ist auch auf ein weiteres Auto und einen Anhänger übergegangen.

Campingbus brennt lichterloh: Keine Verletzten - Polizei ermittelt zur Brandursache

Der Besitzer war gerade dabei, den mit Gas betriebenen Kühlschrank des Wohnmobils in Betrieb zu nehmen, als das Feuer ausbrach. Er versuchte vergebens, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, als eine Anwohnerin den aufsteigenden Rauch an dem Fahrzeug bemerkte und per Notruf die Feuerwehr verständigte.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannten das Wohnmobil und ein davor abgestellter Anhänger bereits lichterloh.

Aufgrund der Hitze hatten die Bremsen versagt, sodass das Fahrzeug auf den Anhänger gerollt war, der wiederum auf einen davor geparkten Smart geschoben und dadurch gebremst wurde. Die Feuerwehr rief weitere Einsatzkräfte hinzu und begann umgehend mit dem Löschen des Feuers. Gleichzeitig zogen die Einsatzkräfte den Anhänger aus der Parklücke. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner dazu angehalten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. An dem Wohnmobil ist ein Totalschaden entstanden, den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Zur bisher noch unklaren Brandursache ermittelt die Polizei.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare