1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona in München und Bayern: Die Lage auf den Intensivstationen und der Infektionen am Montag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Inzidenz in München sinkt zwar weiterhin, in Bayern steigt sie weiter.
Die Inzidenz in München sinkt zwar weiterhin, in Bayern steigt sie weiter. © Henning Kaiser/dpa

Die Inzidenzen in München und Bayern entwickeln sich weiterhin in entgegengesetzte Richtungen. Die Corona-Lage in Stadt und Freistaat:

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für die Stadt München am Montag, 03. Januar, eine 7-Tages-Inzidenz von 205,2. Im Vergleich zum Vortag (211,9) sinken die Infektionszahlen also wieder etwas.

In Bayern dagegen ist die Inzidenz nochmals gestiegen. Lag die Inzidenz am Vortag noch bei 183,3, so liegt sie am Montag bei 191,0.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Corona in München und Bayern: Die Lage auf den Intensivstationen

In München sind laut Divi Intensivregister noch 419 von 461 Betten belegt. Damit sind noch 9,11% der Intensivbetten in der Stadt aktuell frei. 105 der 419 belegten Betten werden zur Zeit von Covid-19 Patienten belegt, 66 Patienten müssen invasiv beatmet werden.

Im ganzen Freistaat sind 2645 von 3131 Intensivbetten belegt. Es sind also noch 15,52% aller vorhanden Betten aktuell frei. Von Covid-19 Patienten werden derzeit 635 Betten belegt, invasiv beatmet werden zur Zeit 368 Patienten.

RKI/Divi/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare