1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Negativtrend bei Corona-Inzidenz setzt sich in München und Bayern fort - Die wichtigsten Zahlen am Dienstag

Erstellt:

Kommentare

Die Corona-Inzidenz schein weiterhin unaufhaltsam zu sein - in München und Bayern.
Die Corona-Inzidenz schein weiterhin unaufhaltsam zu sein - in München und Bayern. (Symbolbild) © Sina Schuldt/dpa

Weiterhin ungebremst steigt die Corona-Inzidenz in München und Bayern an, die Lage verschärft sich immer weiter. Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Am Dienstag steigt die 7-Tages-Inzidenz weiterhin unaufhaltsam an. So meldet das Robert Koch-Institut (RKI) eine neue Inzidenz von 1792,0 für die Stadt München. Am Vortag lag diese noch bei 1751,0.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Corona in München und Bayern: Auch im Freistaat steigt die Inzidenz wieder

Für den Landkreis München ist dagegen ein anderer Trend zu beobachten. Hier sinkt die Inzidenz im Vergleich zum Vortag von 1516,8 auf 1431,0.

Auch der Wert für den ganzen Freistaat ist gestiegen. Während die Inzidenz gestern noch bei 2134,5 lag, so wird sie vom RKI heute mit 2185,9 gemeldet. Bundesweit liegt die Corona-Inzidenz bei 1733,4.

Auch auf den Intensivstationen bessert sich die Lage nicht. So sind aktuell laut Divi Intensivregister in der Stadt München 426 von 461 Intensivbetten belegt. Noch 7,6% der Betten sind also frei. Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen liegt bei 72.

Im gesamten Freistaat sind 2661 von 3072 Intensivbetten belegt. Frei sind aktuell noch 13,4% der Betten. Intensiv behandelt werden in Bayern aktuell 430 Covid-19 Patienten.

RKI/Divi/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare