1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

München: Corona-Demo mit über 1000 Teilnehmern auf der Theresienwiese

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Theresa Reich

Kommentare

Querdenker-Demo in Frankfurt am Main
Die Demos gegen die Corona-Regeln verliefen, laut Polizei, friedlich. (Symbolfoto) © Boris Roessler/dpa

In München haben diesen Samstag zahlreiche Menschen gegen die Corona-Regeln demonstriert. Die Polizei zieht Bilanz

München - Mit über 700 Einsatzkräften war die Polizei an diesem Samstag, 15. Januar, in der Innenstadt unterwegs. Der Grund: zahlreiche Menschen sind in mehreren Versammlungen in München zusammengekommen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Laut Polizeimeldung haben sich die Demonstranten weitestgehend an die Auflagen gehalten und nur wenige Personen mussten auf die Abstands- und Maskenregeln hingewiesen werden.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

München: Versammlungen auf der Theresienwiese und am Max-Joseph-Platz verliefen laut Polizei „störungsfrei“

An der Theresienwiese haben die meisten Personen - bis zu 1000 Teilnehmer - demonstriert. Am Max-Joseph-Platz sind nur 30 Personen anwesend gewesen, wie ein Sprecher der Polizei bestätigt. Dort hatte es eine „kleinere Rangelei“ zwischen einem Demonstranten und einem Passanten gegeben. Die Polizei ermittelt derzeit wegen Körperverletzung.

Bei einem Autokorso, an dem am Samstagnachmittag, 15. Januar, 74 Fahrzeuge mit insgesamt 150 Personen teilnahmen, hätte es „überschaubare Verkehrsbeeinträchtigungen“ gegeben. Die Autokolonne ist von der Theresienwiese über das östliche Stadtgebiet gefahren und von dort wieder zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Es sei zu keinen unangemeldeten Ansammlungen oder Corona-Spaziergängen gekommen, betont der Sprecher.

Quelle: Polizeipräsidium München

Auch interessant

Kommentare