Steckbrief

Michael Thomas Kuffer ‒ CSU-Kandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München Süd

Michael Kuffer tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die CSU im Wahlkreis München Süd an.
+
Michael Kuffer tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die CSU im Wahlkreis München Süd an.

Michael Thomas Kuffer tritt im Wahlkreis 219 - München Süd - als Kandidat bei der Bundestagswahl 2021 für die CSU an. 

  • Michael Thomas Kuffer
  • Alter: 49
  • Viertel (Wohnviertel nicht Stimmkreis): Solln
  • Beruf: Rechtsanwalt
  • Familienstand: Vater von vier Kindern

Nation der Unzufriedenen: Was muss die Bundespolitik Ihrer Meinung nach aus der Pandemie lernen?

Es muss uns künftig gelingen, zügiger und besser abgestimmt auf Krisen zu reagieren. Der Föderalismus hat uns dabei geholfen, regional flexibel auf das Infektionsgeschehen zu reagieren, er hat aber auch dazu geführt, dass notwendige einheitliche Maßnahmen oft erst nach sehr langen und zähen Verhandlungen erzielt wurden. Dafür haben die Menschen zu Recht kein Verständnis. Als CSU setzen wir uns daher dafür ein, unseren Bevölkerungsschutz zu stärken und besser auf bundesweite Krisenlagen vorzubereiten.

Generation Corona: Für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig, dass...

... sie endlich wieder Normalität erleben können. Dazu gehört, dass sie ab Herbst wieder im Regelbetrieb zur Schule gehen können. Kinder brauchen für eine gesunde Entwicklung den Kontakt zu anderen Kindern – unbeschwert und ohne Einschränkungen. Und sie brauchen gerechte Bildungschancen für ihre Zukunft. Um die Gesundheit unserer Kinder zu schützen, müssen wir außerdem schnell und sorgfältig an der Zulassung von Impfstoffen für die Jüngsten arbeiten.

Welche Entscheidungen der Bundespolitik würden für besseres Klima und zukunftsfähigeren Verkehr in München sorgen?

Als CSU haben wir einen klaren Kurs zur Klimaneutralität: u.a. Ausbau Erneuerbarer Energien, Schutz unserer Wälder und Moore, Ausbau von ÖPNV und Radverkehr. Beim Verkehr setzt der Bund aber nur den Rahmen, die Umsetzung ist Aufgabe der Stadt. München muss eine „Stadt der Angebote“ sein – für jedes Mobilitätsbedürfnis. In meiner Zeit im Stadtrat haben wir viel Mühe und Geld in umweltfreundliche Angebote investiert (z.B. U-Bahn-Ausbau, verdoppelte Investitionen für Radwege). Grün-Rot macht dies nun zunichte: Sie setzen auf ideologische Konflikte und die Bevormundung der Verkehrsteilnehmer. Man sieht an jeder Ecke, dass das nicht klappt.

Welcher Impuls Ihrerseits fließt in die Bundespolitik ein, damit Wohnen in Ballungsräumen wie München bezahlbar bleibt?

Mieter vor finanzieller Überforderung durch unverhältnismäßig steigende Mieten zu schützen, ist mein zentrales Anliegen. Mit der Wohnraumoffensive des Bundes wurden deshalb seit 2017 1,5 Mio. neue Wohnungen gebaut. Zudem haben wir Verfahren beschleunigt und neue Instrumente für Kommunen geschaffen: Nun ist die Stadt am Zug! Eins bleibt mir wichtig: Nachverdichtung muss maßvoll sein. Die gewachsene Struktur unserer Quartiere muss erhalten bleiben und die Infrastruktur um neue Wohnungen mitwachsen.

Für München ist es ein Mehrwert, wenn ich in den Bundestag gewählt werde, weil ...

München die lebenswerteste Großstadt in Deutschland ist und ich mich dafür einsetze, dass das so bleibt. Die Grundlage unserer Lebensqualität ist die Gewissheit, hier sicher leben zu können. Für unser hohes Sicherheitsniveau leistet die bayerische Polizei seit Jahrzehnten herausragende Arbeit. Sicherheitspolitik ist aber gemeinsame Aufgabe von Bund, Freistaat und Landeshauptstadt. Ich arbeite nun seit vier Jahren am Beitrag des Bundes und will dies auch weiterhin tun.

Was werden Sie an München vermissen, bzw worauf freuen Sie sich in Berlin?

Glücklicherweise bedeutet ein Bundestagsmandat nicht, dass man sich von München verabschieden muss, denn meine Wurzeln sind und bleiben hier. In der Hauptstadt die politischen Weichen für eine ökonomisch und ökologisch stabile Zukunft für unser Land zu stellen, fasziniert mich täglich neu. Aber die Isar, den Englischen Garten und die einmalige Biergarten- und Wirtshauskultur, generell dieses ganz besondere Lebensgefühl, gibt´s freilich nur in Bayern.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare