Steckbrief

Bernhard Loos ‒ CSU-Kandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München Nord

Bernhard Loos tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die CSU im Wahlkreis München Nord an.
+
Bernhard Loos tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die CSU im Wahlkreis München Nord an.

Bernhard Loos tritt im Wahlkreis 217 - München Nord - als Kandidat bei der Bundestagswahl 2021 für die CSU an. 

  • Bernhard Loos
  • Alter: 65
  • Viertel (Wohnviertel nicht Stimmkreis): Maxvorstadt
  • Beruf: Dipl. sc. pol., Unternehmer
  • Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Nation der Unzufriedenen: Was muss die Bundespolitik Ihrer Meinung nach aus der Pandemie lernen?

Weniger Bedenken, mehr Innovation, weniger Bürokratie, mehr Digitalisierung. Wir brauchen ein Klima des Fortschritts und des Machens, nicht der Verbote und der Angst. Wäre es nach den Grünen gegangen, gäbe es heute kein Unternehmen wie Biontech und somit keinen Impfstoff, denn die Grünen hatten sich gegen jedwede Anwendung von Gentechnik ausgesprochen. Unsere soziale Marktwirtschaft als Basis des Wohlstands muss dazu gestärkt werden bspw. mit Steuersenkungen und weniger Verwaltung.

Generation Corona: Für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig, dass...

…sie keine schulischen, sozialen oder auch berufliche Nachteile erlangen. Jedes Kind muss trotz der Pandemie die gleichen Bildungs- und Aufstiegschancen haben. Daher haben wir 2 Mrd. Euro bereitgestellt, um ausgefallenen Unterricht zu kompensieren und das soziale Miteinander wieder zu stärken. Um die psychische wie physische Gesundheit zu fördern, werden auch Vereins- und Freizeitaktivitäten stärker unterstützt. Denn soziale Kontakte und gemeinsames Spielen sind elementar für ein glückliches Aufwachsen.

Welche Entscheidungen der Bundespolitik würden für besseres Klima und zukunftsfähigeren Verkehr in München sorgen?

Wichtig ist, dass wir die Diskussion ideologiefrei und sachlich führen. Wir brauchen eine Technologieoffenheit, um allen Bedürfnissen des Verkehrs und des Klimas gerecht zu werden. Sicher ist, dass in München der ÖPNV besser ausgebaut werden muss. U-Bahn, S-Bahn, Radlautobahnen, Buslinien, Elektro- oder Wasserstoffautos, wir brauchen alle Verkehrsmittel. Für das Klima müssen wir noch wesentlich stärker in synthetische Kraftstoffe und energieeffiziente Technologien wie die Geothermie investieren.

Welcher Impuls Ihrerseits fließt in die Bundespolitik ein, damit Wohnen in Ballungsräumen wie München bezahlbar bleibt?

Eine gute Anbindung des Verkehrs mit der 2. Stammstrecke oder dem Nordring kann die Nachfrage in der Stadt entzerren und die Preisentwicklung dämpfen. Je schlechter das Umland an den ÖPNV angebunden ist, desto größer ist der Druck auf den Münchner Wohnungsmarkt. Daher muss das Pendeln attraktiver werden. Gleichzeitig brauchen wir mehr Wohnungsbau und kreativere Raumnutzungen bspw. in alten Industrieanlagen oder leeren Kasernen. Dazu sollten die bürokratischen Hürden zum Bauen abgebaut werden.

Für München ist es ein Mehrwert, wenn ich in den Bundestag gewählt werde, weil ...

…ich mich für eine Gesellschaft einsetze, in der Ökonomie, Wissenschaft und Ökologie Partner sind. Nur zusammen, mit Fortschritt und modernen Technologien, können wir unseren Wohlstand, die Sozialsysteme und das Klima in Zukunft bewahren. Dafür möchte ich meine Erfahrung und meinen Sachverstand als internationaler Unternehmer im Bildungsbereich einbringen. Ob ökologische oder soziale Probleme, die Lösung liegt in einer gesunden Wirtschaft und einer zukunftsorientierten Politik.

Was werden Sie an München vermissen, bzw. worauf freuen Sie sich in Berlin?

Natürlich fehlen einem in Berlin die Begegnungen mit Familie, Freunden und den Bürgern aus dem Wahlkreis. Denn das kurze Gespräch und der Austausch sind unglaublich wichtig für meine Arbeit. Auch den Englische Garten, die Seen im Norden und den gemütlichen Biergartenbesuch vermisse ich, wenn ich in Berlin bin. Dort atme ich die Rastlosigkeit der Hauptstadt und das Gefühl, an jeder Ecke ein Stück Geschichte zu spüren, auch wenn die Plenarwochen natürlich überwiegend mit Sitzungen gefüllt sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare