Steckbrief

Wolfgang Stefinger ‒ CSU-Kandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München Ost

Wolfgang Stefinger tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die CSU im Wahlkreis München Ost an.
+
Wolfgang Stefinger tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die CSU im Wahlkreis München Ost an.

Wolfgang Stefinger tritt im Wahlkreis 218 - München Ost - als Kandidat bei der Bundestagswahl 2021 für die CSU an.

  • Dr. Wolfgang Stefinger
  • Alter: 36
  • Viertel (Wohnviertel nicht Stimmkreis): Ramersdorf-Perlach
  • Beruf: Betriebswirt, Bundestagsabgeordneter
  • Familienstand: ledig

Nation der Unzufriedenen: Was muss die Bundespolitik Ihrer Meinung nach aus der Pandemie lernen?

Die Pandemie hat aufgezeigt, dass Abstimmungsprozesse viel zu lange dauern und Verwaltungsabläufe zu schwerfällig sind. Dies ist nicht nur in Pandemiezeiten ein Ärgernis, es verhindert auch Innovationen. Die Verwaltungen müssen dringend schlanker, digitaler und moderner werden. Außerdem wurde deutlich, dass die Bund-Länder-Zuständigkeiten auf neue Beine gestellt werden müssen.

Generation Corona: Für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig, dass...

…Lernrückstände aufgeholt werden und das soziale Miteinander in Kita, Schule und Freizeit wieder möglich ist. Wichtig ist aber auch, dass die Wirtschaft wieder zum Laufen kommt, schließlich brauchen Kinder und Jugendliche Perspektiven und Jobchancen. Wohlstand wird immer gerne von allen verteilt, aber er muss vorher erarbeitet werden.

Welche Entscheidungen der Bundespolitik würden für besseres Klima und zukunftsfähigeren Verkehr in München sorgen?

Deutschland hat seinen CO2-Ausstoss seit 1990 um über 40% reduziert. Bis 2045 wollen wir Klimaneutralität erreichen. Umwelt- und Klimaschutz durch Innovationen, statt Verbote ist mein Ansatz. Der Bund fördert die Forschung und Entwicklung alternativer Antriebe für umweltfreundliche Mobilität (z.B. neue MVG-Hybrid-Busse), den Ausbau des öffentlichen Personenverkehrs und die Wasserstoffforschung. Jeder von uns kann mit unserem persönlichen Verhalten ebenfalls einiges bewirken.

Welcher Impuls Ihrerseits fließt in die Bundespolitik ein, damit Wohnen in Ballungsräumen wie München bezahlbar bleibt?

Auf meine Initiative hin wurde das Steuerrecht geändert. Seither entstehen Mietern von Werkswohnungen keine steuerlichen Nachteile mehr, wenn die Miete unter dem Mietspiegel liegt. Seit 2021 werden auch die Vermieter steuerlich entlastet, die Wohnraum bis zu 50% unter der ortsüblichen Miete vermieten. Andere träumen von Enteignungen, ich habe gehandelt. Ohne die Einbeziehung der Umlandgemeinden und die Stärkung des ländlichen Raums werden wir das Thema in Ballungsräumen aber nicht lösen.

Für München ist es ein Mehrwert, wenn ich in den Bundestag gewählt werde, weil ...

…ich nach acht Jahren die notwendige Erfahrung mitbringe und weiter viele Ideen habe, um unser aller Leben jeden Tag ein Stück besser zu machen. Einige begonnene Projekte wie z.B. den Anwohnerlärmschutz an Bahntrassen und Autobahnen möchte ich in den nächsten Jahren zum Abschluss bringen. Ich verspreche nichts, was ich nicht halten kann und suche stets nach machbaren Lösungen für die Probleme unserer Zeit.

Was werden Sie an München vermissen, bzw. worauf freuen Sie sich in Berlin?

Ich vermisse in Berlin eine frische, resche Brezn, die ich in München fast täglich bei unseren Familienbäckereien im Wahlkreis kaufe. Für München im Bundestag arbeiten zu dürfen, ist Freude und Ehre zugleich.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare