Unwetter

Die Folgen des Dauerregens in München: Beeinträchtigung im S-Bahn-Verkehr und Sperrung des Isar-Ufers

Die Frauenkirche in München bei Regen.
+
Die Frauenkirche in München bei Regen.

Der Dauerregen in München führte zu einem Erdrutsch auf einer S-Bahn-Strecke - dort kommt es zu Beeinträchtigungen. Wegen dem gestiegenen Isar-Pegel sperrt die Stadt das Ufer.

In München kommt es wegen des Dauerregens zu Beeinträchtigungen bei der S-Bahn. Wegen einem Erdrutsch zwischen Icking und Wolfratshausen kann die Linie S7 auf dieser Strecke nicht fahren. Die Züge wenden vorzeitig in Ebenhausen-Schäftlarn. Ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis wird eingerichtet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte am Montag eine Unwetter-Warnung für München und den Landkreis ausgegeben und auch vor Erdrutschen gewarnt.

S-Bahn-Ausfälle und Sperrung des Isar-Ufers in München

In der Landeshauptstadt ist der Isar-Pegel in der Nacht auf Dienstag auf 2,79 Meter angestiegen und hat damit die Meldestufe 1 überschritten. Aus Sicherheitsgründen hat das Baureferat deshalb bereits gestern Abend die Rad- und Fußwege auf der Ostseite der Isar gesperrt. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes wird der Abfluss mit den abnehmenden Regenfällen zurückgehen.

Eine Sperrungen des Flaucherstegs und des Marienklausenstegs sei nicht erforderlich. Die Sperrungen des Isarradweges werden voraussichtlich am morgigen Mittwoch wieder aufgehoben werden können.

DB/LHM/jh

Auch interessant

Kommentare