1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

München: Eskaliert der Eggarten-Streit? Polizei-Ermittlung zu Brandstiftung an Baumaschine ‒ hoher Sachschaden

Erstellt:

Von: Jonas Hönle, Benedikt Strobach

Kommentare

Eskaliert der Eggarten-Streit in München? Polizei-Ermittlung zu Brandstiftung an Baumaschine - hoher Sachschaden. (Symbolbild)
Eskaliert der Eggarten-Streit in München? Polizei-Ermittlung zu Brandstiftung an Baumaschine - hoher Sachschaden. © privat

Bei dem Brand einer Baumaschine in München entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Eskalierte der Streit um den Eggarten?

Die Polizei in München bemerkte am frühen Donnerstag eine in Brand stehende Baumaschine auf dem Eggarten-Areal an der Lassallestraße und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Diese konnte die Flammen wenig später löschen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt auch Brandstiftung nicht aus.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Baumaschinen wegen Eggarten-Streit in Flammen? Polizei München ermittelt wegen Brandstiftung

Martin Schreck und die Bürgerinitiative „Rettet den Eggarten“ distanzieren sich gegenüber Hallo entschieden von der Brandstiftung. Laut Schreck wurde sogar noch ein zweiter Bagger beschädigt. „Wir wollen sachlich und auf Diskussionsebene protestieren. Dass Baumaschinen angezündet werden, ist der Sache unserer Initiative nicht dienlich. Das ist schon heftig“, sagt Schreck.

Eskaliert der Eggarten-Streit in München? Polizei-Ermittlung zu Brandstiftung an Baumaschine - hoher Sachschaden. (Symbolbild)
Eine Baumaschine im Eggarten wurde durch einen Brand stark beschädigt. © ps

Er selbst habe den beschädigten Bagger am Donnerstag entdeckt. „Der Zweite wurde mit Brandschäden bereits gegen 17 Uhr mit einem Tieflader abtransportiert“, berichtet der Lerchenauer. Vor Ort sei die Rede von einem Schaden im mittleren sechsstelligen Bereich gewesen.

Eskaliert der Streit um den Eggarten in München?

Die Investoren, Büschl Unternehmensgruppe und CA Immo, reagierten auf die Meldung schockiert. „Das ist eine Entwicklung, die wir uns so nicht gewünscht haben“, erklärt Sprecher Philipp Heimerl auf Hallo-Anfrage. Der bereits entfernte Bagger sei mittelschwer beschädigt und wurde bereits abgeholt.

„Bei dem schwer beschädigten Fahrzeug tüfteln wir derzeit an einer Lösung, wie wir ihn mit einem Kran entfernen können. Der Motor ist beschädigt, der Bagger nicht mehr fahrfähig“, sagt Heimerl.

Der beschädigte Bagger ist nicht mehr fahrtauglich.
Der beschädigte Bagger ist nicht mehr fahrtauglich. © privat

Zudem sei durch die Tat Diesel-Kraftstoff ausgelaufen und in den Boden gesickert. „Dadurch wurde Erdreich beschädigt, das wir jetzt ebenfalls austauschen müssen“, erklärt der Sprecher.

Bezüglich des Schadens und des dadurch entstehenden Zeitverlusts könne er derzeit noch keine verlässliche Angaben machen. „Wir hoffen, dass die Diskussion um das Projekt nun wieder in eine ruhigere Richtung wechselt“, sagt Heimerl.

Durch den Baumaschinen-Brand entstand nach Schätzung der Polizei ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat am Donnerstag, 10.02.2022, gegen 03:40 Uhr, im Bereich der Lasallestraße, Eggartenstraße und Feldbahnstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare