Täterbeschreibung

Münchner Polizei sucht Exhibitionist ‒ Der unbekannte Täter onanierte vor zwei Mädchen im Schwimmbad

Eine 13-Jährige wird im Schwimmbad sexuelle missbraucht.
+
Ein Exhibitionist onanierte im gleichen Schwimmbecken in dem sich zwei Mädchen befanden und winkte sie zu sich heran. (Symbolbild)

Ein Exhibitionist im Westbad onaniert in einem Schwimmbecken vor zwei Mädchen (10 und 11 Jahre alt). Dann winkt der unbekannte Täter sie zu sich herüber.

Zwei Mädchen erlebten in einem Münchner Schwimmbad eine äußerst üble Situation. Wie die Polizei berichtet, befanden sich die 10-Jährige und eine 11-Jährige am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr in einem Schwimmbecken im Westbad. Im gleichen Becken befand sich ein bislang unbekannter Täter, welcher sexuelle Handlungen an sich vornahm.

Nachdem der Exhibitionist die Mädchen zu sich herangestikulierte, verließen die beiden das Schwimmbecken und vertrauten sich einer Erziehungsberichtigten an. Diese teilte den Vorfall einem Bademeister mit.

Exhibitionist onanierte vor zwei Mädchen im Westbad - Münchner Polizei sucht unbekannten Täter

Der unbekannte Täter konnte jedoch in der Zwischenzeit unerkannt flüchten.. Die Erziehungsberechtigten erstatteten deshalb erst nachträglich Anzeige bei einer Polizei. Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 15.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Männlich
  • ca. 60 Jahre
  • ca. 165 cm
  • graue kurze Haare
  • Tätowierung an einem Oberarm
  • trug eine Goldkette und eine mehrfarbige Badehose

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Badeanstalt in der Weinbergerstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare