1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Nächster Transfercoup für Bayern München - Sturm-Juwel aus Frankreich wechselt an die Isar

Erstellt:

Kommentare

Sturmjuwel Mathys Tel (17) wechselt von Stade Rennes an die Säbener Straße. Die Bayern sollen wohl bis zu 30 Millionen Euro für das Megatalent nach Frankreich überweisen.
Sturmjuwel Mathys Tel (17) wechselt von Stade Rennes an die Säbener Straße. Die Bayern sollen wohl bis zu 30 Millionen Euro für das Megatalent nach Frankreich überweisen. (Symbolbild) © dpa/Peter Kneffel

Der FC Bayern München konnte den nächsten Transfercoup in diesem Sommer einfahren. Mathys Tel (17) wechselt vom französischen Erstligisten Stade Rennes an die Isar.

Der sportlichen Leitung des FC Bayern um Hasan „Brazzo“ Salihamidzic ist der nächste große Transfercoup in diesem Sommer gelungen. Neben den Weltstars Sadio Mané (30, vom FC Liverpool gekommen) und Matthijs de Ligt (22, von Juventus Turin) konnte heute die Verpflichtung des Sturmtalentes Mathys Tel (17) von Stade Rennes aus der französischen Ligue 1 verkündet werden.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Nächster Transfercoup für die Bayern: Mathys Tel kostete den FCB rund 30 Millionen Euro Ablöse

Der Kapitän von Frankreichs U17-Fußballnationalmannschaft gilt als eines der größten Talente des europäischen Fußballs und kommt mit der Erfahrung von sieben Kurzeinsätzen für Rennes in der französischen Ligue 1. Medienberichten zufolge hat Tel einen Fünfjahresvertrag in München unterschrieben, der FC Bayern äußerte sich zur Laufzeit des Vertrages nicht.

Bis zu 30 Millionen Euro sollen die Roten an Stade Rennes für die Dienste des 17-Jährigen überweisen. Dementsprechend zuversichtlich zeigt sich Sportvorstand Salihamidzic. Er hofft darauf, dass Tel bei den Roten seine nächsten Schritte macht und der Mannschaft weiterhilft.

Nach Sadio Mané, Matthijs de Ligt, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui (letztere beide Ajax Amsterdam) ist Tel bereits der fünfte Neuzugang für den FCB in diesem Sommer. Als weiterer Kandidat auf der Einkaufsliste der Bayern gilt der Österreicher Konrad Laimer vom direkten Ligakonkurrenten RB Leipzig.

dpa/kw

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert

Auch interessant

Kommentare