Nach verbaler Belästigung

Brutale Attacke am Münchner Ostbahnhof: Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Bier überschüttet

Die Polizei am Ostbahnhof-
+
Am Münchner Ostbahnhof wurde eine Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Bier überschüttet. (Symbolbild)

Nach erst verbaler Belästigung schlug der Mann der Münchnerin am Ostbahnhof mehrfach ins Gesicht - bis sie zu Boden ging. Passanten kamen ihr zu Hilfe und riefen die Polizei.

Bei einer brutalen Attacke am Ostbahnhof wurde eine Münchnerin (31) von einem Mann aus Grafing (26) zu Boden geschlagen und mit Bier überschüttet.

Der Aggressor belästigte die Frau am Samstag, gegen 14.05 Uhr, erst verbal, dabei hatte er eine Hand in seiner Hose im Intimbereich, wie die Bundespolizei mitteilte.

Als die Frau ihn aufforderte, sein Verhalten zu unterlassen, schlug er ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht und überschüttete sie mit Bier. Auch zog er ihr an den Haaren und stieß sie dann zu Boden.

Attacke am Ostbahnhof München - Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Bier überschüttet

Ein 30-Jähriger und ein 36-Jähriger bemerkten den Vorfall und stellten sich schützend zwischen die Frau und den Angreifer. Zudem riefen sie die Polizei, die den Grafinger vorläufig festnahm.

Die Frau erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen. Bei dem Sturz wurde das Telefon der Frau in Form eines Displaysprungs beschädigt.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen den 26-Jährigen.

Bundespolizei München/jh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare